2. Februar 2007

Einigen sich Apple und Cisco außergerichtlich?

powered by misterB

iphone_gegen_iphone

Einem Bericht von engadget zufolge, haben sich Apple und Cisco darauf geeinigt, nicht vor Gericht zu gehen. Oder besser, Cisco will erst einmal nicht klagen. Hm. Engadget hat auch schon fleißig spekuliert, wie das wohl zu diesem Entschluss gekommen ist? Was auch immer der Grund sein mag, Apple wird eine ganze Menge Geld in die Hand nehmen müssen, um einen Punkt unter diese Geschichte zu setzen.


weitere Links:

11. Januar 2007

Mein Name ist Trio

powered by misterB

voip_trio

Dieses VoIP-Telefon schaut nicht nur anders aus, es steckt auch einiges unerwartetes drin: Das IPEvo Trio ist nämlich mit einem omnidirektionalen Micro ausgestattet. Die unter euch, die sich in der Tontechnik auskennen, wissen, was das zu bedeuten hat. Um es kurz zu fassen, das Micro hat die Fähigkeit, die Stimmen klar und deutlich aufzunehmen, in welcher Lage sich das Gerät auch immer es sich gerade befinden mag – also liegend, auf dem Bauch (das Telefon wohlgemerkt :-) ). Zudem ist ein Diktiergerät eingebaut, dass deine Aufgesprochenen Gesprächsbemerkungen im MP3-Format aufzeichnet. Die Freisprechfunktion ist selbstverständlich. Ab März für etwa $70 über USA zu beziehen.

via übergizmo

Aus der Kategorie: News,VoIP
Jetzt kommentieren »

weitere Links:

18. Dezember 2006

Apple benötigt neuen Namen für sein Telefon

powered by misterB

iphone

Das war die (Technik-) Meldung des Wochenendes: Apple besitzt nicht die Rechte am Namen “iPhone”! Die Firma Cisco, Mutter von Linksys, hat sich den Namen “iPhone” 1996 eintragen lassen. Nachdem Apple offensichtlich nicht bereit war, den Namen zu kaufen, obwohl er ohne die geringste Marketingmaßnahme in aller Munde ist und mit Apple assoziiert wird, setzt Cisco seine Planungen in die Tat um. Also erscheinen nun eine  Reihe von Voice-over-IP Telefonen mit dem Seriennamen “iPhone”. Ein herber Verlust für Apple. Allerdings muss das Apple ja bekannt gewesen sein. Warum also wurde dann nicht rechtzeitig Info`s gestreut? So sehr die Verantwortlichen auch bemühen werden, einen adäquaten Namen zu finden, die eingetrende Entäuschung der Apple Fans werden sie wohl nicht verhindern können.

gelesen bei gizmodo

Aus der Kategorie: Handy,News,VoIP
2 Kommentare »


14. November 2006

Kleine Telefoniermonster

powered by misterB

telefonier-monster

Dieses niedliche Monster verschönert deinen Arbeitsplatz im Handumdrehen. Und das beste daran ist, dass es auch noch nützlich ist :-) Dein neuer Tischfreund kann nämlich nicht nur Winken oder Blinken, sondern auch Sprechen (Lautsprecher) und Zuhören (Mikrophon). Für nur etwa 45€ wird das Telefonieren über Skype ein Monsterspaß ;-)

zu haben über firebox



17. Oktober 2006

Apple schützt den Namen iPhone; bald zwei Modelle erhältich?

powered by misterB

iphone

Die Gerüchte darüber, dass Apple ein Telefon (womöglich VoIP tauglich) herausbringt bzw. herausbringen sollte kursieren schon länger. Was aber jetzt wirklich sicher ist, dass Apple die Marke “iPhone” in einigen Ländern hat schützen lassen. Das läßt in bälde mehr erhoffen. Man hört sogar, dass nicht nur an einem Model gearbeitet wird, sondern an 2 Versionen des iPhones: Ein dünnes, eher musikorientiertes Headset und ein vollwertiges Telefon mit integrierter Tastatur und WiFi. Wir können die MacWorld Konferenz im Januar kaum erwarten.

Gelesen bei engadget



Skype USB-Mouse

powered by misterB

skypemouse

Leider hab ich keinerlei Info’s über dieses Gerät. So viel sei aber gesagt, es handelt sich, wie man unschwer erkennen kann um eine Mouse, die für VoIP-Gespräche genützt werden kann und aussieht wie ein Motorola Razr. Ah ja, und kabellos scheints auch zu funktionieren (die Frage ist nur wie lang).

Gesehen bei ???



“iBlue” ist die Lösung für Business VoIP-Telefonie

powered by misterB

iblue

Die Berliner Firma 4S newcom GmbH ist mit einer Business-Lösung für VoIP-Telefonie auf den Markt gekommen den sogenannten iBlue. Das IP-PBX Gerät ist eine Kombination aus einem iMac, einem iPod shuffle und der Hauseigenen Software. Der iPod shuffle dient dabei als Softwarelieferant (Annahme: unterschiedliche Softwarelösungen möglich). Das Packet ist zusätzlich mit 5 snom300 VoIP-Telefonen ausgestattet. Die Lizenz für die Software ist für bis zu 250 Teilnehmer begrenzt und es sind bis zu 30 Parallel-Gespräche möglich. Das Komplettpacket kostet dann um die 3.000€ und ist ab Novenber erhältlich. Bis dahin empfehlen wir eine ausführliche Überarbeitung ihrer Telefonrechnung :-)

Gelesen bei engadget

Aus der Kategorie: News,VoIP
Jetzt kommentieren »