15. Februar 2008

Eine Bauanleitung für eine USB-Gitarre …

powered by schiri

01425sz1i17575000.jpg01425sz1i17574800_thumbnail.jpg 

Ja, die gibt ™s wirklich und man kann diese step by step nach einer Bauanleitung basteln. Allerdings benötigt man hierzu viel Geschick und man sollte der Elektronik mächtig sein, um diesen USB Gitarrenmod zu zaubern. Der Aufwand ist nicht groß, dafür hat er es aber in sich. Das Ergebnis ist für jedes Musikerherz ein Traum: Man kann direkt mit der Gitarre im Laptop Sounds aufnehmen, steuern und weiterverarbeiten. Wenn man erfolgreich die Bastelarbeit bestanden hat, erspart man sich den Kauf einer teuren Soundkarte. Sollte der erste Versuch scheitern, dann eben einen weiteren Versuch starten … ;-) Hier geht ™s zur Anleitung oder eine andere Bauanleitung, falls man mit der ersten nicht klar kommt … Viel Spaß und viel Erfolg! Rating: ★★★☆☆☆

Quelle: Gizmodo


weitere Links:

4. Januar 2008

Hier wird was verschenkt …

powered by schiri

thumb_89816.jpg

Seit nun schon 6 Jahren ist mobile2day.de online “ eines der ersten deutschsprachigen Software- und Newsportale für PDAs und Smartphones. Das Portal deckt, nach Launch des BlackBerry-Bereiches, alle führenden Smartphone-Plattformen ab. Hier finden alle User von leistungsfähigen Smartphones mit den Betriebssystemen Windows Mobile, PalmOS, Symbian OS und BlackBerry-Rim unter mobile2day.de brandaktuelle News und ein ständig erweitertes Softwareangebot von Freeware über Shareware bis hin zu kommerziellen Downloads. Als kleines Dankeschön für die zahlreichen Besucher von mobile2day.de gibt es über den ganzen Januar verteilt Sonderaktionen:

- Noch bis 6. Januar 2008 gewährt Mobile2Day.de 25% Rabatt auf alle Einkäufe.

- Nur am 6. Januar 2008 werden 6 verschiedene Vollversionen hochwertiger Software verschenkt.

- Vom 6. bis 13. Januar 2008 bietet Mobile2Day.de unter dem Motto “All Times Classics” Topanwendungen der letzten Jahre zu besonders günstigen Jubiläumspreisen.

Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Sehr freundlich von mobile2day.de ;-) Vorbeischauen lohnt sich aufjedenfall … Rating: ★★★☆☆☆


weitere Links:

2. Januar 2008

+++ MESSETICKER +++ MESSETICKER +++

powered by schiri

am_kv_a4_1.jpg 

ambiente – Internationale Frankfurter Messe +++  8. – 12. Feburar 2008 +++
+++ Frankfurt am Main

Eintrittspreise 2008:
Tageskarte: EUR 20,00 im Vorverkauf / Online Ticket
Tageskarte: EUR 26,00 im Kassenverkauf
Tageskarte ermäßigt / Student: EUR 14,00 nur im Kassenverkauf
Dauerkarte: EUR 42,00 im Vorverkauf / Online Ticket
Dauerkarte: EUR 63,00 im Kassenverkauf

Öffnungszeiten:

Freitag, 8.02.2008 9:00 - 18:00 Uhr
Samstag, 9.02.2008 9:00 - 18:00 Uhr
Sonntag, 10.02.2008 9:00 – 18:00 Uhr
Montag, 11.02.2008 9:00 - 18:00 Uhr
Dienstag, 12.02.2008 9:00 - 17:00 Uhr

Quelle: Messe Frankfurt, ambiente

GADMAG-Testurteil: Eine schöne Messe, sehr empfehlenswert. Rating: ★★★★☆☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
2 Kommentare »


13. Dezember 2007

Schnäppchenjagd auf 1-Cent-Niveau …

powered by schiri

Ab jetzt werden beim virtuellen Auktionshaus “AuVito.de” Produkte ab einem Cent versteigert. Dabei werden teure Technikprodukte wie Laptops oder Digitalkameras angeboten. Das Startgebot beträgt immer einen Cent. Jeder bietet in 1-Cent-Schritten mit. Durch diese Spezialauktion sind die Angebote zu Schnäppchenpreisen weit unter der unverbindlichen Preisempfehlung erhältlich. Im Gegensatz zu anderen Internet-Auktionshäusern, gibt es keinen hilfreichen Bietassistenten, der bis zum vom potentiellen Käufer angegebenen Höchstpreis automatisch steigert. Jeder Cent muß eigenhändig geboten werden.

Hier eine aktuelle Auktionsliste:

¢ Drucker: Canon Pixma iP 4300 Tintenstrahldrucker inkl. Fotopapier, Auktionsende: 19.12.2007, 18:00 Uhr
¢ Laptop: Acer Notebook Extensa Celeron M 530, Auktionsende: 18.12.2007, 17:00 Uhr
¢ Digitalkamera: Canon EOS 400D, 10.1 Megapixel, Auktionsende: 17.12.2007, 17:05 Uhr
¢ Digitalkamera: Canon Digital IXUS 70, 7.1 Megapixel, Auktionsende: 16.12.2007, 17:00 Uhr

Und diese Schnäppchen wurden schon ersteigert:

¢ LCD-Fernseher: Acer AT 4220 mit 42 ™ ™ LCD-Display, statt 1099,90 Euro UVP für 74,52 Euro bei AuVito-Auktion
¢ Digitalkamera: Canon EOS 400D, statt 799 Euro UVP für 532,00 Euro bei AuVito-Auktion
¢ Digitalkamera: Canon Ixus 70, statt 235 Euro UVP für 157,11 Euro bei AuVito-Auktion

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Zum Glück gibt es hier keinen Bietassistenten, der in letzter Minute den Preis um das 3fache in die Höhe schießen lässt … Und die bereits ersteigerten Schnäppchen (siehe oben) sind ein wahrer Beweis dafür, daß das 1-Cent-Konzept wirklich aufgeht. Gute Idee! Rating: ★★★★★☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
3 Kommentare »


11. Dezember 2007

Es weihnachtet sehr …

powered by schiri

Wer noch auf der Suche nach geeigneten Weihnachtskarten ist und einfach die passenden Karten nicht findet, der hat die Möglichkeit mit den umfangreichen Softwarepaketen Productivity Studio und Imaging Studio von Lexmark seine eigenen Karten zu gestalten und jedem Weihnachtsgruß eine persönliche Note zu verleihen. Darüber hinaus liefert die praktische Software Karten-Vorlagen, die durch sämtliche wählbaren Schrift- und Grafikelementen individuell designed werden können. Alle 89 Grußkarten sind so aufgebaut, daß mit wenigen Mausklicks eigene Fotos in die Karten integriert werden können. Außerdem gibt es Funktionen zur Bildoptimierung wie Zuschneiden, Drehen, Farbkorrekturen und sogar das Entfernen von roten Blitzaugen. Nach einem erfolgreichen Entwurf, kann die Karte entweder per e-Mail verschickt werden oder auf hochwertigem Papier in verschiedenen Grafikformaten ausgedruckt werden.

Quelle: Lexmark

GADMAG-Testurteil: Eine schöne Idee. Persönliche Weihnachtsgrüße kommen immer gut an. Man kann davon ausgehen, daß der Absender sich wirklich Mühe gemacht hat und die Wünschen von Herzen kommen. Das sind keine Karten von der Stange oder solche, die womöglich aus der tiefsten Ecke einer Schublade rausgekramt worden sind. Für Hobby-Grafiker ideal! Rating: ★★★★☆☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
4 Kommentare »


9. Dezember 2007

Schnell sein lohnt sich …

powered by schiri

logoschnellig.jpg 

Denn bei schnellig.de gilt “Nur die Schnellsten bekommen den allerbesten Preis!” Nur ein Kunde und zwar der Schnellste kauft das angebotene Produkt zum Einkaufspreis. Ab dann wird das Produkt mit jedem Kauf ein wenig teurer. Selbst der “letzte” Käufer kann sich noch freuen, er bekommt das Produkt trotzdem noch günstiger als im Laden. Jeden Tag wird zu einer willkürlich festgelegten Tageszeit ein neues beliebtes Lifestyle-Produkt verkauft. D. h. der Kunde muss wachsam sein: der EK-Startpreis kann mittags um 13 Uhr oder auch, beispielsweise, nachts um 2 Uhr starten…

In den nächsten Tage verkauft schnellig.de die Philips Senseo HD 7810 Kaffeemaschine für nur 38,51 €. Das ist der schnellig.de EK-Preis. Der normale Preis beträgt zwischen 55,- € bis 94,- €.

Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Why not? Wer sich die Mühe macht und die Zeit hat rund um die Uhr schnellig.de zu beobachten, kann vielleicht wirklich ein gutes Schnäppchen machen. Aber ob der ganze Aufwand wert ist, nur um ein paar Euro zu sparen, daß muß jeder selber entscheiden. Bleibt für schnellig.de nur zu hoffen, daß sich das Konzept durchsetzt … Vielleicht einfach mal ausprobieren. Rating: ★★☆☆☆☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
14 Kommentare »


6. Dezember 2007

Achtung! Neues von den “CHIP Online”-Detektiven

powered by schiri

146634610_9014330ad7.jpg 

Ein sehr attraktives Weihnachtsgeschenk sind die kleinen, tragbaren und vorallem günstigen Navigations-Systeme, die beliebt wie kaum eine zweite Geräteklasse sind. Ein aktueller Report von CHIP Online jedoch zeigt, daß Verbraucher beim Kauf eines solchen Personal Navigation Assistant (PNA) sehr vorsichtig sein sollten. Denn die aktuellen Navis weisen oft gefährliche Mängel auf: Zum einen bei der Ausstattung, zum anderen bei der Bedienung. Darüber hinaus deckt CHIP Online die Tricks auf, die die PNA -Hersteller verwenden, um ihre Geräte im Einkauf billiger zu machen. Denn die Navis werden mit einer Europakarte angeboten, haben aber in Wirklichkeit nur eine Westeuropa-Karte. Zur Nutzung von ganz Europa, muss der Nutzer bezahlen und das bis zu EUR 150,–. Alle Tücken gibt es unter chip.de zu finden.

Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Man sollte sich doch immer ganz genau überlegen wo man spart. Qualität hat nun mal seinen Preis. Dann lieber eine gute Landkarte schenken, als ein schrottreifes Navigationssystem ;-) Oder eben vorher informieren und ein wenig mehr bezahlen. Man will ja nicht mit seinem Geschenk seine Lieben in die Irre führen …
Rating: ★★★★☆☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
4 Kommentare »


29. November 2007

Achtung – schwarzes Schaf!

powered by schiri

af4bd6b4187576e05c89b9dc813616b3_g.jpg
Online kostenlos SMS verschicken und dadurch teure Mobilfunkkosten sparen, ist natürlich der Traum jedes Handybesitzers. Der Internetanbieter “smsfree24.de” hat genau solch ˜ einen Service angeboten, hat aber damit unangenehm bei “P4M Internet Agenturen” auf sich selber aufmerksam gemacht. Denn das im ersten Moment verlockende Angebot, kostenlose SMS zu verschicken, entpuppte sich in den P4M gemeldeten Fällen als fiese Masche, um ahnungslosen Usern ein Abo für zwei Jahre zu verkaufen. Diese Aktion gab P4M den Anlaß smsfree24.de zum “Schwarzen Schaf des Monats November” zu ernennen. Stößt man auf der besagten Homepage direkt auf der Startseite auf die hervorgehobene Headline “jetzt bis zu 100 SMS gratis sichern”, ist die Sache fast schon klar, über diese Seite kostenlos SMS verschicken zu können. Doch der Anschein täuscht, der betroffene Verbraucher füllt lediglich ein Formular aus, um eine GRATIS-SMS zu verschicken und erhält daraufhin umgehend eine Rechnung für den Abschluß eines Zwei-Jahres-Abos, um den Dienst nutzen zu können. Der Grund: Der Hinweis auf die fälligen Gebühren ist erst am Ende der Seite im Kleingedruckten versteckt, so dass er sehr leicht übersehen wird.

Erklärung “Das Schwarze Schaf”:
Um auf unlauteren Handel im Internet und die kriminellen Methoden von Internetbetrügern aufmerksam zu machen und Verbraucher vor den dreistesten Betrügern und Betrugsmaschen im Internet zu warnen, haben die InternetAgenten von P4M im April 2006 die Initiative “Das Schwarze Schaf” ins Leben gerufen. Seitdem zeichnen die P4M-InternetAgenten monatlich die dreistesten Rechtsverletzungen im Internet mit dem Negativ-Preis “Das Schwarze Schaf” aus. Dazu wählt P4M aus allen gemeldeten Fällen von Verbrauchern und Firmen den frechsten Fall aus und ernennt ihn zum “Monatsschaf”. Einmal jährlich ernennt dann eine Jury namhafter Vertreter aus Politik und Wirtschaft aus allen “Monatsschafen” ein “Jahresschaf”. Veröffentlicht werden die Schwarzen Schafe auf das-schwarze-schaf.com

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Zum Glück gibt es eine “Pullover-Schweine”-Polizei alias die Initiative “Das Schwarze Schaf” im Internet, die Solchen das Handwerk legt. Trotzdem, bitte immer das Kleingedruckte lesen, das rettet vor viel Schaden. Und zwischendurch mal die schwarzen Schafe auf das-schwarze-schaf.com begutachten. Selbst wenn man aus so einer unangenehmen Situation wieder heile rauskommt “ den Ärger hat man trotzdem. “Mäh” Rating: ★★★★★☆



30. August 2007

It’s lunchtime …

powered by schiri

c87085158b57626d603a66e44d0eaa18_g.jpg 

Keine Kantine, kein Problem! Meinmittagstisch.de verrät sofort, wo man gut, günstig und ganz in der Nähe Mittag essen kann. Außerdem bietet meinmittagstisch.de Service-Funktionen wie Speisekarten- und Aktionsversand. Eine schlaue Dienstleistung, bei der der Gast als auch der Gastronom profitieren. Einfach mal ausprobieren … Guten Appetit!

Quelle: openPR

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
4 Kommentare »


13. August 2007

Gib e-Mail-Schnüfflern keine Chance!

powered by schiri

Leider können e-Mails sehr oft von Unbefugten gelesen werden. Besonders betroffen sind Computer in Firmen, die dauernd online sind. Wer seinen Arbeitsplatz verlässt ohne den automatischen e-Mail-Eingang abzuschalten, kann Opfer von e-Mail-Schnüfflern werden. Allerdings wird den besonders Neugierigen nun ein Riegel vorgeschoben: mit dem kostenlosen Tool “LockOutlook” lässt sich der e-Mail-Eingang mit einem Mausklick vorübergehend deaktivieren und mit einer Kennworteingabe wieder einschalten. Kostenloser Download unter: www.add-in-world.com/katalog/ol-lockoutlook/

Quelle: openPR



4. April 2007

Pimp deinen Browser!

powered by misterB

[youtube Exx6XNfHTK8]

Ich bin absolut sprachlos! Ich hab gerade mit ein paar Handgriffen meinem Firefox den Turbo eingebaut – dank dieses Videos bzw. randomgoodstuff! Unbedingt zu empfehlen! Allerdings gleich vorneweg: das Pimpin’ läuft wohl nur mit einer Breitband-Verbindung (hat noch irgendjemand ein 56k Modem daheim?).

Die Props gehen an dich, Jörg!

Natürlich Jürgen – sorry!!

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
19 Kommentare »


3. April 2007

Größenvergleich gefällig?

powered by misterB

universcale

Wer schon immer mal wissen wollte, in welchem Größenverhältnis er/sie zum bspw. Pluto steht, sollte mal auf die “universcale” von Nikon gehen. Auf dieser Seite wird so ziemlich alles in ein Größenverhältnis gebracht: von der Milchstraße bis hin zum Chromosom. Unbedingt ansehen!

via swissmiss



30. März 2007

Wie kommt der Korken aus der Flasche?

powered by misterB

[youtube M3o8W6sddUk]

Und hier der Trick für’s Wochenende: In diesem wirklich klasse Video lernt ihr innerhalb von 1,5 Minuten, wie man einen Korken aus einer Leeren Flasche bekommt. Damit könnt ihr eure Freunde schnell mal um ein Paar Kröten erleichtern ;-)

via randomgoodstuff

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
28 Kommentare »


22. März 2007

20 Firefox Ad-On’s die man haben sollte

powered by misterB

Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen. Einige Funktionen kannte ich noch nicht. Dadurch, dass sie erklärt werden, kann man sich seine Favoriten aus den 20 “must-haves” heraussuchen. Hier der Link.

via swissmiss



20. März 2007

19 Dinge die Ihr beim Erstellen einer Webseite NICHT tun solltet!

powered by misterB

Der Webdesigner Josiah Cole hat 19 Dinge in Form einer “not-to-do”-Liste auf seinem Blog geposted, die bei der Erstellung einer Webseite vermieden werden sollten. Unbedingt lesenswert! Da kommt einem des öfteren ein Schmunzeln übers Gesicht!

via swissmiss



16. März 2007

Wo war denn das Handtuch überall?

powered by misterB

butt_face_handtuch

Wer es nicht mehr genau weiß, aber Probleme mit seinem eigenen Körper hat, der sollte sich dieses Handtuch zulegen. Außer, dass ich das Handtuch vom Aufdruck her recht nett finde, kann ich jenen Menschen den Tipp geben, einfach noch ein zusätzliches, kleines Handtuch für den Kopf zu verwenden. So kann man sich die $15 (plus Versand natürlich) sparen. ;-)

via frostfirepulse



9. März 2007

GoogleMap Superzoom

powered by misterB

superzoom

Unser Kollege “drüben” bei randomgoodstuff hat einen hammer Tip an Land gezogen. Denn mit ein paar wenigen Handgriffen, lässt sich der Zoom bei GoogleMaps erweitern. Voraussetzung ist natürlich, dass das Bild hochauflösender vorliegt (wer suchet der findet!). Und zwar klick ihr auf einen Ort bzw. Gebäude eurer Wahl (nehmt am besten das Google Headquater, da habt ihr wenigstens die gewissheit, dass eine hohe Auflösung vorliegt), und zoomt soweit hin wie möglich. Dann wechselt auf die Sateliten-Ansicht. Rechts oben klickt ihr auf die “URL-Verlinkung”. In eurer Browserzeile müsst ihr dann nur noch den Parameter bzw. den Wert für “z” ändern, z.B. auf 20 oder 23… Das Ergebnis ist echt verblüffend! Probiert es aus!

via randomgoodstuff



Berlin in 3D via GoogleEarth

powered by misterB

berliner_messegelände

Interaktiv durch Berlin? Seit kurzem ist das via GoogleEarth möglich. Die Plattform hat nämlich 44.000 Berliner Gebäude als 3D-Daten eingespeist. Ein paar wenige Gebäude sind sogar betretbar, wie z.B. das Sony-Center am Potsdamer Platz. Das Stadtbild entspricht zwar nicht exakt dem des realen Berlins, gibt aber einen guten Eindruck. Diese Reise solltet ihr euch für’s Wochenende auf jeden Fall mal vornehmen – ich werde auch da sein :-)
via golem



1. März 2007

OS-X und Windows im Einklang miteinander nutzen

powered by misterB

parallels

Wie neuerdings berichtet, ist seit gestern die neue Software von Parallels erhältlich. Mit dieser kann man wie gewöhnlich fremde Betriebsysteme auf dem Mac laufen lassen. Das schöne an der neuen Version ist die “Coherence”-Funktion. Diese erlaubt das parallele Nutzen von Windows-Fenstern in der OS-X Oberfläche. Das ist schon sehr komfortabel! Parallels-Kunden können kostenlos upgraden, wärend “Neueinsteiger” gute $80 berappen müssen. Die sind aber sicherlich auch schlechter zu investieren…

mehr…



28. Februar 2007

Bastel dir ein Schwein

powered by misterB

schwein_falten

Falls du nicht weist, was du tun sollst, oder sogar ein Geschenk brauchst, das nicht viel kosten dar, ist diese Bastelanleitung genau das richtige! Ich habe es zwar selber noch nicht ausprobiert, werde es aber bestimmt in kürze in Angriff nehmen. Ich finde nämlich, dass es auf der Anleitung nicht nur sehr einfach aussieht, sondern auch recht hübsch ist :-)

via swissmiss



Nächste Seite »