28. September 2007

Hoppe, hoppe Reiter …

powered by schiri

panasonic_joba_still_01_300dpi.jpg
Der JOBA Core Trainer wurde aktuell von der Abteilung “Medical Care” von Panasonic als ein innovatives Trainingsgerät für einen kreislaufschonenden Muskelauf- und Körperfettabau präsentiert. Die Technik des Gerätes basiert auf Erfahrungen von physiologischen Wirkungen des therapeutischen Reitens. Bauchmuskeln, Beine, Rücken sowie Gesäß werden optimal trainiert. Ein weiteres Plus, skelettnahe Muskeln, die ausschlaggebend für eine gute Haltung und Körperstabilität sind, werden beim Training mit berücksichtigt. Eine positive Wirkung auf den Glukosestoffwechsel ist auch belegt.  

Dr. med. Martin Lucas, Sportmediziner und Chirotherapeut, belegt in einer akutellen Studie, daß bereits nach drei Monaten ein deutlicher Trainingseffekt erzielt wird sowie eine deutliche Verbesserung der muskulären Kraft. Bei den Probanden wurde das Herz-Kreislaufverhalten im Hinblick auf eine Senkung der Blutdruckwerte verbessert. Auch sämtliche Studien der Universität Nagoya und der Kochi Medical School (Japan) beweisen, daß das Gleichgewicht geschult wird, die Körperhaltung verbessert wird sowie zu einer Vergrößerung des Bewegungsradius des Hüftgelenkes führt. Bei einem Training von dreimal etwa 15 Minuten pro Woche, steigert sich, aufgrund einer Zunahme der Muskelmasse, der Grundumsatz nach bereits drei Monaten um bis zu 17 Prozent. Ein Training ohne schweißtreibende Übungen und geringem Zeitaufwand.

Der JOBA Core Trainer lässt sich kinderleicht über ein Bedienfeld bedienen und besteht aus einem Sattel inklusive Steigbügel. Aufgrund der verschiedenen Trainingsprogramme und Geschwindigkeitsstufen und stufenlos einstellbarer Neigungswinkel der Sitzfläche, werden einzelne Körperpartien direkt trainiert. Auch Arme und Oberkörper werden miteinbezogen. Das Gerät ist, bezüglich der Schonung des Herz-Kreislaufsystems, hervorragend für Personen geeignet, die nur soften Sport betreiben dürfen, wie beispielsweise Menschen mit einer vorrausgegangenen Operation sowie untrainierte Personen.

Features des JOBA Core Trainer EU6441:

Energieversorgung 230 V / 50 Hz
Stromverbrauch 120 W
Gewicht ca. 37 kg
Max. Belastung 100 kg
Größe des Anwenders ca. 150 “ 185 cm
Abmessungen 75 x 42 x 87 cm
Sitzhöhe 69 cm
Programme 3 (Basistraining, Taille, Hüfte)
Geschwindigkeitsstufen 9, manuell einstellbar
Mitgeliefertes Zubehör Matte, Steigbügel (2x), Steigbügelhalter (2x)

Kosten und Verfügbarkeit: ab sofort im autorisierten Fachhandel für EUR 2.499,– erhältlich.

Quelle: Panasonic

GADMAG-Testurteil: Auch gut geeignet für Menschen, die schon immer reiten wollten, aber Angst vor Pferden haben. Für therapeutische Zwecke ist dieses Gerät sicherlich zu empfehlen. Aber der Spaß hat eben seinen Preis. Wie so oft bei Hometrainern, sie stauben unberührt im Keller ein. Dafür ist dieses ungewöhnliche Trainingsgerät zu teuer. Trotzdem, die Vorstellung auf diesem “Pferd” durch den Hobbykeller zu galoppieren, ist schon lustig … Note: ;-) ;-) ( von 6 ;-) ) 

Aus der Kategorie: News,Sport
12 Kommentare »

weitere Links:

10. August 2007

Die Wochenenden sind gerettet …

powered by schiri

747e2f3449c6bf3fd5482ece26b72439_m.jpg 

Ab sofort und rechtzeitig zum Saisonstart der deutschen Fußball-Bundesliga, ist man(n) dank des Bundesliga Mobil (ab jetzt auch für Palm OS erhältlich) stets auf dem Laufenden. Die Berliner Softwarefirma Envi.con KG veröffentlichte jetzt in Zusammenarbeit mit der DFL “Deutsche Fußball Liga GmbH” das praktische Fußballinformations-programm auch für mobile Geräte mit Palm OS Betriebssystem. Das Programm verfügt über Infos wie aktuelle Tabellenstände, Spielvorfälle, Terminkalender mit allen Spielen etc.

Kosten: Vollversion EUR 19,95 inklusive Online-Updates für die laufende Bundesliga-Saison 2007 / 2008

Quelle: openPR 

 

Aus der Kategorie: News,Sport
Jetzt kommentieren »

weitere Links:

16. März 2007

Fahrradlicht ohne Dynamo oder Batterie!

powered by misterB

rücklicht

Genau sowas brauch ich! Das hier ist ein Beleuchtungssystem für Fahrräder, wie man unschwer erkennen kann, dass sich die elektrische Energie über Magneten holt. Die am Hinterrad montierten Magneten (vier an der Zahl) passieren während der Fahrt immer wieder das Rücklicht. Dieses trägt eine Spule aus Kupferdraht in sich, die über die Magnetfelder Strom produziert und somit das LED-Vorder- und Rücklicht versorgt. Auch ein kleiner Speicher ist integriert (Akku natürlich), damit man auch ein Standlicht hat. Die angegebenen $53 sind für dieses System ein Witz in meinen Augen, wenn man bedenkt, dass das Licht montiert ist, und so nichts ohne weiteres geklaut werden kann.

via ohgizmo

Nachtrag: schaut euch die Seite des Herstellers an, da wird einem schnell klar, warum sich so ein System noch nicht durchgesetzt hat ;-)

Aus der Kategorie: News,Sport
14 Kommentare »


14. März 2007

Spinnen-Rennrad

powered by misterB

spinnen_rennrad

Ein Herr namens Craig Calfee hat dieses Fahrrad hier “designt” (Sorry, aber ich muss das in Anführungsstriche setzen). Wie dem auch sei, hat Craig das Rad mit Carbon-”Garn” umwickelt, das die Stabilität gewährleisten soll. Wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass der Rahmen bspw. unter dem Sattel keine durchgängige Strebe hat. Auch die anderen Rohre sind nicht besonders dick, weshalb die “Verstärkung” auch wirklich Sinn macht. Aber Hey! Das ist ja wohl ein Witz hier!? Laut Craig soll man mit diesem Rad nicht nur fahren können, er will es auch noch in Produktion schicken… Na dann viel Erfolg.

via swissmiss



13. März 2007

Wer macht denn nun den Punkt?

powered by misterB

[metacafe 472036|amazing_badminton_rally_at_aeo_07]

Diesen Winter haben wir gelernt, dass es schnelleren Sport gibt als Fußball. Wer schon mal Badminton gespielt hat, wußte das sowie schon. Wer nicht weiß, wie schnell dieser Sport ist, sollte sich unbedingt mal diesen Ballwechsel ansehen – unglaublich!

via randomgoodstuff



12. März 2007

Achterbahnfahrn mit dem Fahrrad

powered by misterB

fahrrad_achterbahn_japan

Olala, das ist ganz schön hoch! Leider liegen keinerlei Info’s über diese Fahrradachterbahn vor, aber wär bestimmt mal witzig sie abzufahren :-) Schaut aber nicht so aus, als würden die Leute auf dem Gefährt locker dahin fahren… Ob’s da sowas wie einen Notzurückhol-Service gibt? ;-)

via randomgoodstuff



9. März 2007

Der neue adidas_1 (DLX)

powered by misterB

adidas1dlx

Ja, da ist er nun, das Nachfolgemodell des damals so innigst erwarteten adidas_1. Die neue Version heist jetzt adidas_1 DLX. Geändert hat sich zu seinem Vorgängermodell natürlich ein wenig sein äußeres. Zudem ist ein neuer Motor eingebaut, der den Schuh insgesamt etwas leichter daher kommen lässt (das alte Modell wog gut über 400g der Schuh!). Wer den adidas_1 nicht kennt: dies ist der erste “intelligente” Schuh. Ein Chip erkennt die Beschaffenheit des Untergrundes, rechnet dies auf die eingestellten Bedürfnisse des Trägers um und sendet die Daten weiter an einen Motor, der dann die passende Dämpfung einstellt – 1000 mal in der Sekunde (wenn ich mich nicht täusche ;-) , aber so ähnlich ist’s jedenfalls). Hört sich ganz interessant an, kostet aber ziemlich viel (ca. 250€) und ist in meinen Augen als Laufschuh eher überflüssig. Bin ihn schon gelaufen (den alten) und kann sagen, dass die Dämpfung des Schuhs von vornherein zu hart war (in der weichsten Einstellung). Dementsprechend hat man von der permanenten neujustierung auch nicht viel mitbekommen… wer genaueres wissen will, mailt mir einfach!
via engadget

Aus der Kategorie: News,Sport
Jetzt kommentieren »


27. Februar 2007

Fahrrad-Automatik-Schaltung von Shimano

powered by misterB

shimano_automatik

Shimano hat die erste Automatik-Schaltung für Fahrräder entwickelt. Ich bin mir nicht ganz sicher, wer daraus einen Vorteil bzw. Nutzen ziehen soll. Aber die Entwicklung ist dennoch bemerkenswert. Die Schaltung ist mit 3-Gängen ausgestattet und nennt sich “coasting”. Ob das die Strand-Poser anzieht? Für mehr Foto’s klickt hier.
via ohgizmo



Der Spinnenman

powered by misterB

spiderman

Das der 44-jährige Alain Robert schwindelfrei ist, hat er schon an diversen Gebäuden bewiesen. Diesmal hat er sich einen neuen Wolkenkratzer in Abu Dhabi vorgenommen – ohne Sicherung versteht sich. Das höchste Gebäude der Stadt misst eine Höhe von 185m. Mir ist das deutlich zu hoch :-)

über frostfirepulse



Honda F1 will Umweltsensibilität schaffen

powered by misterB

honda_f1

Der diesjährige Honda-Formel1-Bulide wird durch ein Bild der Erde geschmückt. Man könnte auch sagen, dass das umweltschädliche (Lucky Strike) dem umweltfreundlichen Design weichen musste. Laut Honda soll den zig-Millionen F1-Zuschauern weltweit, die Sensibilität gegenüber der Natur gestärkt werden. Ehrenwert. Fährt der Flitzer diese Saison wohl auch mit Rapsöl? Auf jeden Fall wird spannend sein, wie die fehlenden Werbeeinnahmen kompensiert wurden, werden, oder steckt vielleicht doch ein Sponsor dahinter? Vielleicht handelt es sich auch um eine aus der Not geborene Imagekampagne? Die nächsten Tage wird man bestimmt viel darüber lesen können…

via crave



21. Februar 2007

Delphin MP3-Player

powered by misterB

delphin_mp3

Langstreckenschwimmer aufgepasst: ein neuer wasserdichter MP3-Player nimmt euch die Monotonie im Wasser. Unsere treuen Leser wissen, dass es vor einiger Zeit schon mal einen MP3-Player für Schwimmer gab (klickt hier). Der damals vorgestellte wird aber von diesem hier in dem Schatten gestellt. Das “Gefäß” beherbergt den 1GB-Player und spendet Strom für etwa 8 Std. Die Befestigungsvorrichtung sieht sehr praktikabel aus und der Preis von etwa $110 ist ebenfalls nicht sonderlich übertrieben. Vielleicht kann der Player ein wenig zur Motivation beitragen, wieder öfter ins Wasser zu gehen. Ich wünsch es euch!
via gizmodo



13. Februar 2007

Schlafhoodie

powered by misterB

burton_sleeper

Burton ist ja als Snowboardmarke hinlänglich bekannt. Das interessanteste Stück der neuen Herbst/Winter-Kollektion 07 ist ein Kaputzenpulli, der mit dem Boarden an sich gar nichts zu tun hat (soll sogar schon mitte 2007 in die Läden kommen). Dafür ist es der perfekte Pulli für den Jet-Set-Boarder, aber auch für Reisende allgemein, wie ich finde. Denn dieser Hoodie hat nicht nur den Sichtschutz, sondern auch ein integriertes Nackenkisten (vermutlich zum Aufblasen). Darüber hinaus hat der Pulli Taschen für iPod, Tickets, Reisepass und sonstiges, plus diverser Details, die das Tragen dieses Pullis zu einem “Multifunktions”-klamotte machen (man beachte z.B. den verlängerten Ärmel für die Hände). Natürlich wird es auch eine Mädl-Version geben. Wir freuen uns drauf!

gesehen bei joshspear



12. Februar 2007

Zoggs LapPro speziell für Schwimmer

powered by misterB

zoggs_lappro

Schwimmer haben spezielle Bedürfnisse, dennen die Firma Zoggs mit dieser Uhr gerecht werden will. Die “LapPro” funktioniert ähnlich wie eine herkömmliche Stoppuhr. Das besondere sind aber die Zwischenzeiten. Und zwar nicht deren Anzahl, sondern die Bedienung. Bei dieser Uhr muss man nämlich bei der Wende nicht den 1mm² großen Knopf versuchen zu treffen, sondern es reicht, das Display zu berühren. Nach getaner Arbeit kann die Auswertung anhand der Gesamtzeit, sämtlicher Zwischenzeiten und der Durchschnittsrundenzeit vorgenommen werden. Für etwa 50€ kann ich mir gut vorstellen, dass ich diese Uhr an so manchem Handgelenk sehen werde ;-)

über ohgizmo



8. Februar 2007

Unbemanter Rettungshubschrauber

powered by misterB

hubschrauber_drone

TGR Helicorp hat einen unbemanten Rettungshubschrauber entwickelt, der für den Einsatz in großen Höhen gedacht ist. So soll der “Alpine Wasp” in Höhen von bis zu 9.000 Metern eingesetzt werden können. Nach einigen Tests in Neuseeland soll die Drone an die Everest Rettung gestifftet werden.

via randomgoodstuff



6. Februar 2007

Surfing for life!

powered by misterB

[youtube 6xfBNxNds0Q&eurl=]

Einmal Surfer, immer Surfer. Und was tun, wenn man in der Stadt wohnt? Irgendwie versuchen, selber Wellen zu erzeugen! Der neue Quiksilver Spot zeigt wie’s gehen könnte – bitte nicht Nachahmen!



26. Januar 2007

Die Nike-Apple Geschichte geht weiter

powered by misterB

nike_ipod

Vielen dürfte mittlerweile die Koop von Nike mit Apple bekannt sein!? Wenn nicht, hier nochmal ein sehr kurzer Abriss: Click eines Sensors an den Schuh, Signal wird vom iPod empfangen, daheim dann die Daten (Dauer, Geschwindigkeit, Strecke, usw.) ablesen, aufschreiben und glücklich sein – ach ja, und natürlich Musik hören! Und damit man den Empfänger (hier: Nano) auch gut verstauen kann, hat Nike jetzt ein paar Kleidungsstücke herausgebracht. Wir sagen: mehr davon!

via gadgetcandy



25. Januar 2007

Sturmgefahr!

powered by misterB

[youtube 3Dg-zeWz654]

Die Bildqualität ist schlecht, aber das Interwiev ist genial! Der Kapitän des Sturm Graz steht den Fragen des Reporters nach einem verlorenen Spiel zur Verfügung… :-)

Aus der Kategorie: Freizeit,News,Sport
6 Kommentare »


24. Januar 2007

Gadgets liebende Snowboarder

powered by misterB

snowboard_quicksilver_roxy

Nachdem heute mal ein bischen Schnee liegt (JuHu!!), passt dieser Post hervoragend :-) Denn Quicksilver, Roxy und Plantronic haben sich zusammengeschlossen um gadgetfreundliche Produkte herauszubringen. Als erstes gibt es die Jacke, die sowohl Platz für den iPod, als auch für ein Handy bietet. In der Kaputze sind kleine Speaker integriert, die via Bluetooth mit den Geräten verbunden sind. Der Preis liegt um $350. Danach soll der Helm erhältlich sein, der auch ein integriertes Headset mit Bluetooth-Schnittstelle vorweisen kann. Dessen Preis liegt bei $250. Und das Beste an der Sache? Weitere Produkte sind in Planung! JuHu! :-)

gesehen bei chipchick



11. Januar 2007

Wie sehen 200 Kalorien eigentlich aus?

powered by misterB

wiener

Habt ihr euch auch schon immer gefragt, wie wohl 200 Kalorien so aussehen? Eine witzige Website namens “wisegeek” gibt euch Antwort darauf. Dort findet ihr Bilder von verschiedenen Lebensmitteln in 200 Kalorien-Portionen. Das ist doch die richtige Seite für dich, Robert ;-) Grüße!

gesehen bei swissmiss



3. Januar 2007

USB Snowdrive

powered by misterB

usb_snowdrive

Soviel gleich mal vorne weg: es handelt sich “nur” um herkömmliche USB-Sticks (natürlich USB 2.0). Aber das Design dürfte alle Snowboard-Nerds interessieren. Die Firma ACP.EP hat hierfür die Designs von Snowboards übernommen. Insgesamt sind fünf Modelle erhältlich: 3 Burton- und 2 Forum-Designs. Die Speicherkapazitäten sind zwischen 512MB, 1GB und 2GB wählbar. Allerdings hätte man die Boards auch kleiner bauen können (9,5cm x 2,4cm). Der Kostenpunkt für die USB-Sticks liegt zwischen $20 und $50.
gesehen bei neuerdings



Nächste Seite »