16. Juli 2011

Samsung Chromebook Testbericht

powered by Manuel

Es ist für die Zukunft, nicht für die Gegenwart.

 

Vorteile

Das Chromebook ist sehr einfach. Es hat Internet und sonst nichts. Wer sich mit Chrome auskennt und nur im Web unterwegs ist, der kommt auch auf Anhieb mit dem Chromebook klar. Der Akku hält ewig, bis zu einen ganzen Arbeitstag lang.

 

Nachteile

Chrome OS ist wirklich nur ein Internet Browser die Apps die es Momentan gibt sind nix anderes wie ein Link zu normalen Webseiten. Für mehr Funktionen ist ja auch keine Hardware eingebaut. Obwohl ein Dual Core Prozessor eingebaut ist, tut sich das Chromebook schwer mit Flash Videos. SD Videos laufen gut, aber leider ruckeln HD Videos. Dasselbe ist bei 3D Spielen im Netz. Das alles wär bestimmt ok wenn das Chromebook extrem leicht oder sehr dünn wäre, aber leider ist das nicht der Fall, da gibt es andere Geräte auf dem Markt, die ein besseres Verhältnis aus Größe und Leistung bieten. Leider gibt es noch weitere Mängel, das Display hat einen merklichen Blaustich und die glänzend weiße Oberfläche der Außenseiten wirkt etwas billig.

 

Technische Daten

Das Chromebook hat einen 12,1 Zoll großen, mit 1.200×800 Pixeln aufgelösten Display. Es wiegt rund 1.496 Gramm. Ein 1,66 GHz Atom N570 Prozessor, 2 GByte RAM sowie eine 16 GByte SSD, WLAN, 3G (GSM+CDMA), SD und USB sind verbaut. Die Akkulaufzeit wird mit 8,5 Stunden angegeben.


weitere Links:

25. Juli 2008

Neue Fujitsu LifeBook Widescreen Tablet PCs

powered by stefan

Wieder mal neue Reihe LifeBooks von Fujitsu, e sind es zwei Widescreen Tablet PCs, T5010 und T1010, beide mit 13,3 Zoll Display und Intel Centrino 2 Prozessor, wobei der T5010 Tablet PC mit Intel vPro Technologie ausgestattet ist, ein Chip der für mehr Sicherheit und für eine bequeme Handhabung per Fernbedienung sorgt. Beide LifeBooks sind wie bereits von Vorgängermodellen her gewohnt leicht und sind mit Touchscreen Interfaces ausgestattet. Und vor allem sind die beiden relativ kompakt und auch leicht.

lifebookt50101.jpg

Rating: ★★★★★☆

(weiterlesen…)


weitere Links:

22. Juli 2008

Sony Vaio FW

powered by stefan

Mit dem Sony Vaio Fw gibt es ab Anfang August ein neues Notebook, das von Sony in allerserster Linie als mobiles HD Home Theatre gedacht ist. Es ist mit einem LCD mit 16,4 Zoll Bilddiagonale und einem 16:9 Seitenverhältnis ausgestattet, welches auch unterwegs Kinogefühle erzeugen könnte. Das Laufwerk kann “ in der Premium Ausführung – mit normalen DVDs oder auch mit Blu-ray Discs umgehen. Der neue Vaio FW wiegt inklusive Akku gute drei Kilogramm, man kann optional zwischen einem 2,26Ghz (P8400) und einem 2,80Ghz (T9600) Intel Core 2 Duo Prozessor wählen sowie eine bis zu 400 Giga Byte umfassenden Festplatte oder bis zu vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Eingebaut ist zudem eine 1,3 Megapixel Webcam mit Mikro, es gibt drei USB 2.0 Anschlüsse ¦
vaio164.jpg

(weiterlesen…)



23. April 2008

Fujitsu WoodShell Monacca Holz-Laptop

powered by schiri

fujitsuwood_340x364.jpg monacca2-small.jpg

 

Wer in sein will, muß auf “Öko” setzen … So hat Fujitsu aktuell an der Mailänder “Japan Design Innovation 2008 ³ ein eher hölzernes Notebook präsentiert. Über Geschmack läßt sich ja streiten, aber mit diesem Notebook kommt man im Flieger mit seinem Nachbarn garantiert ins Gespräch. Das Holz Laptop ist aus mehreren Lagen dünnem Zedernholz hergestellt und für die Scharniere zum Bildschirm gibt es Jute statt Plastik. Wenn man an die Gerüchte glauben darf, wurde angeblich die Tastatur verkleinert, damit weniger Plastik verwendet werden muß. Wie das Innenleben des Fujitsu WoodShell Monacca aussieht, ist bis dato heute leider nicht bekannt und bleibt ein Geheimnis. Wenn sich das Holz Laptop auf dem Markt bewährt, kann man Fujitsu wirklich dazu gratulieren … ;-) Rating: ★☆☆☆☆☆

Quelle: neuerdings.com / crave

Aus der Kategorie: News,Notebook
1 Kommentar »


12. September 2007

Ganz im Trend – das neue Outfit der VAIO CR21- und NR11-Serie

powered by schiri

 notebooks.JPG

Mit einem neuen Design, das neue “Sparkling Sand”-Farbschema eine hübsche Palette aus Sand- und Edelmetallfarben wie “Luxury Pink”, “Indigo Blue”, “Blazing Red” und “Pure White” kommen die Lifestyle-Notebooks der neuen VAIO CR21-Serie sowie die Vorgängermodelle der CR11-Serie frisch auf den Markt. Das Pünktchen auf dem i der neuen Notebooks der CR-Serie, ist ein ganz besonderer Service, den Sony über den Style Store anbietet: Bei Vorbestellung bis zum 3. Oktober 2007 über sonystyle.de werden die Notebooks kostenlos mit einer individuellen Widmung graviert.

Nicht nur die Optik der trendigen Notebooks ist außergewöhnlich, sondern auch das Innere. Geprägt von einer fortschrittlichen Technologie, ist die CR21-Serie mit einem X-black Breitbild-Display für besonders lebendige Farben mit hohem Kontrast sowie einer integrierten MotionEye-Webcam mit 1,3 Megapixel Auflösung für prächtige Bilder für den Videochat, ausgestattet. Nach nur einem Tastendruck einer speziellen AV-Funktion, kann man DVDs anschauen oder Musik hören, ohne dafür Windows starten zu müssen.

1189437917415.jpg Die VAIO NR11-Serie löst die erfolgreiche N-Serie ab, die von schon immer durch schickes Design und guter Funkionalität zum günstigen Preis auffielen. Doch an der neuen Serie wurde am Design nochmals gefeilt: mit einem neuen silberfarbenen Gehäuse mit winzigen Vertiefungen, das eine strukturierte Optik vermittelt sowie abgerundeten Ecken und Kanten. Eine farbliche Alternative, ist das edle braun benannt nach der afrikanischen Hartholzart “Wenge”, die häufig für den Innenausbau von Häusern verwendet wird. Beide Farben ob silber oder braun, haben den Sinn, sich einer modernen oder einer von Holzmöbeln geprägten Einrichtung, anzupassen.

Auch diese Serie ist technisch hervorragend ausgestattet: mit einschließlich der neuesten Intel Core 2 Duo Prozessoren, zwei Gigabyte SDRAM und eines 15,4 Zoll LCDs im Breitbild-Format, das dank X-black-Technologie besonders brillante, realistische Farben liefert. Vier USB-Ports “ zwei auf jeder Seite “ bieten komfortable Anschlussmöglichkeiten für zahlreiche Geräte.

Kosten: ab Oktober von EUR 799,– bis EUR 1.399,– je nach Modell erhältlich.

Quelle: Sony

GADMAG-Testurteil: Jeder sollte sich jetzt die Frage stellen: “Was erwarte ich von einem Notebook?” Ist es die Optik oder die Technik? Kommen beide Komponenten zusammen, also Optik und Technik, kann man je nach Modellwahl garantiert mit diesem Notebook aufglänzen bzw. auffallen (wenn dann noch eine persönliche Widmung eingraviert ist). Schön auch, daß das Notebook passend zur Einrichtung farblich abgestimmt werden kann … Ein eye-catcher ist es aufjedenfall! Note: ;-) ;-) ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: News,Notebook
1 Kommentar »


9. August 2007

Leicht und edel

powered by schiri

Das neue Notebook U1F von Asus ist mit seinem Gewicht von gerade einmal einem Kilo und mit seinem schicken Design mit Klavierlack, Leder und Edelstahl versehen, ein wahres Schmuckstück. Das hochwertige Notebook ist mit einem 11,1-Zoll-Breitbild-Display samt LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Auch technisch hat es eine Menge zu bieten: ausgerüstet mit Intels Core 2 Duo Ultra Low Voltage U7500, für die Grafik ein Intels Chipsatz 945GM, Display-Auflösung: 1.366 x 768 Pixeln, Speicherausrüstung: 1,5 GByte DDR2-667-RAM, 512 MByte on-board, ein Riegel mit 1 GByte, eine Festplatte mit 100 GByte Kapazität dreht mit 4.200 Umdrehungen pro Minute. Kostenfaktor: knapp € 2.000,–

Mehr Infos unter pc-magazin

Aus der Kategorie: Notebook
Jetzt kommentieren »


4. April 2007

Achtung! Immer noch defekte Laptop-Akkus unterwegs!

powered by misterB

apple_batterie

Hört und Seht! Das Bild zeigt einen MacBookPro-Akku der sich etwas verformt hat, bzw. etwas dicker geworden ist. Laut electrobeans gab es ein paar aktuelle Berichte über Akku-Probleme auf engadget, weshalb sie halt mal ihren gecheckt haben… Man man, da gibt man so viel Kohle für diese Geräte aus, und muss immer noch damit rechnen, dass einem die Dinger um die Ohren fliegen. Sollen wir jetzt also noch mehr für unsere Sicherheit bezahlen? Das MacBookPro von electrobeans ist im Mai 2006 gekauft worden!! Also, jeder der auch so ein Gerät daheim hat, sollte immer mal wieder nachsehen…

mehr dazu bei electrobeans

Aus der Kategorie: Apple,News,Notebook
17 Kommentare »


28. März 2007

Fahr den Monitor – hoch!

powered by misterB

flybook_vm

Wow! Diesem Laptop sind neidige Blicke sicher. Das Flybook VM kann mittels seines Teleskop-Arms den 12Zoll Monitor in die gewünschte Position bzw. Höhe bringen. Der Rechner selbst kommt gut ausgestattet daher: Intel ULV Core Duo 1,06 GHz, maximal 2GB RAM, 60 GB Festplatte und einem Dual-Layer DVD-Brenner. Die Farbe des Monitors ist wählbar. Der Preis ist allerdings satt: $2.400 bis $2.700 muss man für so ein Teil berappen. Daraus folgt: wir werden das Gerät nicht so oft zu sehen bekommen ;-)

via uncrate

Aus der Kategorie: Büro,News,Notebook
2 Kommentare »


16. März 2007

Pelican-Koffer für die etwas härteren Tage

powered by misterB

pelican_koffer

Pelican hat einen neuen Koffer für Laptops im Angebot. Das Teil kostet zwar knapp €240, aber für jene, die etwas robustere Arbeitsplätze haben (z.B. “vor Ort”-Journalisten, aber auch die Herren Bauleiter ;-) ), kann sich diese Investition lohnen. Das dieser Koffer Wind und Wetter standhält braucht man nicht zu erwähnen. Darüberhinaus dürften aber auch heftigere Stöße keinen negativen Einfluss auf den Inhalt haben.

via übergizmo



13. März 2007

Es brennt noch immer!

powered by misterB

feuer_mac

Wir haben nun echt schon genügend dieser Bilder gesehen. Es reicht jetzt. Allerdings ist das beunruhigende, dass dieser Typ von Batterie bisher nie ein Problem war bzw. zurückgerufen wurde. Entflammt da wohl gerade die 3′te Feuerwelle? Der Vorfall hier oben ereignete sich in Australien bei Nacht. Zum Glück hat das Pärchen das Feuer rechtzeitig entdeckt… Was dem Besitzer auffiel, ist dass der Akku die letzten Wochen nicht mehr so richtig arbeitete und sich auch sehr schnell entlud. Also, entweder ihr seid nun sensibilisiert, oder ihr entstaubt euren Desktop ;-)

via engadget



12. März 2007

Laptop mit Bambushülle

powered by misterB

bambus_laptop

Asus möchte als erste Marke ein Laptop mit Bambus-Teilen herausbringen – und das schon im nächsten Jahr. Auf diesem Bild schaut das Gerät aus, als sei es in dunklem Mahagoni gehüllt – edel, edel. Ein nettes Detail ist das Pad, das eine Schriften-Erkennungsfunktion haben soll. Um mehr Foto’s sehen zu wollen, klickt hier.

via techiediva



So geht kein Laptop mehr kaputt!

powered by misterB

[youtube 2MZmmv6h5oo&eurl]

Man hört, dass dieses Video aus der Entwicklungsabteilung von Lenovo stammt… Stimmt natürlich nicht. Die Vorstellung, dass das möglich ist, was auf dem Video gezeigt wird, ist trotzdem hammer :-)

via ohgizmo



2. März 2007

Lenovo ruft 100.000 ThinkPads zurück

powered by misterB

lenovo

Verwunderlich, dass die Batteriegeschichte nach fast 6 Monaten immer noch nicht gegessen ist. Waren es beim letzten Mal Sony-Batterien, die Lenovo zur Rücknahme von 500.000 Batterien zwang (neben vielen anderen Produzenten wie Toshiba, Apple, Dell usw.), sind es diesmal Batterien von Sanyo. Die Batterien wurden im Zeitraum Nov 05 und Feb 07 verbaut und sind an folgender Nr. erkennbar: FRU P/N 92P1131. Ich gehe davon aus, dass nur der amerikanische Markt betroffen sein sollte. Hat aber jemand ein ThinkPad mitgebracht, lohnt es sich auf jeden Fall nachzusehen!

via crave



2. Februar 2007

Laptop Tasche der besonderen Art

powered by misterB

laptop_tasche

Ok Ok, die Mama wird man bestimmt nicht davon überzeugen können, dass diese “Tasche” das teure Gerät gegebenenfalls beschützt. Na gut, gegen Staub vielleicht ein wenig… Aber hübsch ist sie :-) Wonderland behauptet sogar es sei die schönste jemals gesehene… Die kennen bestimmt Saltygal, die die Hüllen nach Maß fertigt, für $33.



25. Januar 2007

Logitech steigt mit Laptops ein

powered by misterB

logitech_laptop

Laut Informationen von Akihabara, steht ab ende Januar ein neues Laptop in den Läden: Nix besonderes, klar, aber der Name des Herstellers vielleicht schon!? Den es soll sich um den Zubehörhersteller Logitech handeln (kein Branding auf dem Laptop). Allerdings wird es erst auf Bestellung zusammengebaut, also kein “Hin und Mit”. Das Core 2 Duo Gerät kann in 6 verschiedenen Sprachen bestellt werden. Es gibt einen 14.1 1280×800 LCD Screen, dual-layer DVD Brenner, 40 bis 100GB Festplatten und drei verschiedene Farben. Das Grundmodell kostet knappe $1.800 ohne Betriebssystem. Dafür gibt’s aber einen Gutschein für eines, nämlich für Vista Business. Na ja, wir wünschen viel Erfolg!

Aus der Kategorie: News,Notebook
4 Kommentare »


18. Januar 2007

Farbige Thinkpads

powered by misterB

thinkpad_t60p

Wer sich ein Laptop zulegen will, aber ein bischen Farbe möchte, sollte mal bei ColorWare vorbeischaun. Dort werden Levono Laptops (ehemals IBM) mit farbigen Gehäusen angeboten. Insgesamt kann aus 28 Farben ausgewählt werden. Bei dem abgebildeten Modell handelt es sich um ein Thinkpad T60p in “Caution Yellow”: 2GHz Core 2 Duo Prozessor, bis zu 2GB RAM und 160GB Festplatte und einem 15,4 Widescreen Monitor. In dieser Ausstattung ist man dann auch knapp $3.000 los. ColorWare spielt mit dem Gedanken, in naher Zukunft auch Kunden-Laptops aufzumöbelm – farblich natürlich. Wem sein Rechner also noch lieb ist, aber ein neues Gewand möchte, sollte öfter mal bei denen vorbeischaun.

via engadget



9. Januar 2007

PC für die Hosentasche

powered by misterB

oqo_02

Ab und zu hab ich mir gedanken darüber gemacht, ob so ein kleiner PC praktikabel wäre. Der Erfahrungsberich von Peter Sennhauser bei neuerdings klingt jedenfalls positiv :-) Der “OQO Modell 02″ ist so ein “Hosentaschen PC”. Das Top-Modell der 3 Versionen hat einen 1,5 GHz Prozessor, 1 GB RAM, eine 60 GB Festplatte und läuft mit Windows XP Professional. WiFi- und bluetooth-Schnittstellen sind integriert. Das Top-Modell hat zudem einen Touchscreen und eine Dockingstation mit CD-Rom Laufwerk. Die Preisspanne der 3 Geräte reicht von $1.500 bis knapp $1.900.

mehr dazu bei neuerdings



3. Januar 2007

Apple begrüßt das neue Jahr

powered by misterB

apple_welcome2007

Was will uns dieser Flyer wohl sagen? Eigentlich waren wir angeschnallt, bis Ende letzten Jahres das iPhone von LinkSyc herauskam. Und sonst? Was kann da wohl kommen? Eine Apple Microwelle? Oder doch eher eine weitere Koop mit einem Riesen einer anderen Branche: Mercedes? NASA? Nestlé? Das neue Jahr hat nun endlich begonnen, weshalb wir auf die Auflösung nicht mehr lange warten müssen – höchstens noch 11,5 Monate :-)

via übergizmo



11. Dezember 2006

So bekommt man sogar die “Großen” ran…

powered by misterB

dell kiosk

Ein amerikanischer Dell-Kunde konnte nach 5 monatigem Hin-und-Her und knapp 20 Telefonaten sein Problem mit dem defekten Notebook nicht lösen und verklagte kurzerhand die Firma Dell auf Schadensersatz. Ein gewöhnlicher Vorgang wie erst mal scheint. Das “lustige” ist aber, dass der Kläger den Klagebescheid nicht an die Hauptniederlassung von Dell nach Texas geschickt hat, sondern diesen unbedarft an einem sog. “Dell-Kiosk” in einer Shopping-Mall abgelegt hat. Deshalb verwundert es nicht wirklich, dass kein Dell-Vertreter zu dem Gerichtstermin erschien. Dem Kläger wurde Recht gegeben, und Dell zu $3000 Strafe verurteilt, mit der Androhung auf Schließung und Pfändung des Kiosks, falls die Zahlung nicht erfolge :-) Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten… Dell hat den Fall inzwischen außergerichtlich geklärt, und wir in Zukunft wohl öfter mal Personal an seine Kioske abstellen ;-)

gelesen bei engadget



5. Dezember 2006

Notebook mit eingebautem Scanner

powered by misterB

scanbook

Dieses Notebook-Konzept wurde von den Machern des “Saint B”-MP3 Players entwickelt. Wie man sehen kann lässt sich die Tastatur zum Scannen hochklappen (vergleichbar mit der Abdeckklappe eines Druckers). Der Clou an der Sache ist, dass die gängige Scannertechnologie in diesem Konzept nicht funktionieren würde, da die Höhe des Scannerteils zu niedrig wäre. Daher nutzen die Macher eine neuartige Technologie, die an der Tokioer Universität entwickelt wurde. Vereinfacht ausgedrückt wird, eine spezielle Folie eingesetzt, die nicht nur flexibel ist, sondern auch lichtempfindliche Sensoren hat (ähnlich einem Photopapier). Dadurch muss das Notebook nur um 5mm höher gemacht werden – sensationell!

via manworksdesign



Nächste Seite »