17. November 2008

Neue SSD von Samsung mit 256 Gigabyte

powered by stefan

Die Firma Samsung hat angekündigt, dass demnächst SSDs (Solid State Drives) mit einer Speicherkapazität von 256 Gigabyte verkauft werden können. Die Mini-Festplatten (1,8 Zoll Größe) sind wesentlich langlebiger als ihre herkömmliche Festplatten. Einige Prominente Verbauer von Samsung SSDs sind unter anderem Apple und Dell. Einen Preis hat Samsung leider bisher noch nicht genannt, aber wenn man sich anschaut,

samsung_256ssd1.jpg

[Rating 4:6]

(weiterlesen…)


weitere Links:

28. Juli 2008

Tastatur mit Klimaanlage

powered by stefan

Ein muss für jeden der keine Klimaanlage an seinem Arbeitsplatz hat, diese Kühlung ersetzt diese zwar nicht, aber dafür werden wenigstens die Hände auf eine angenehme Temperatur gekühlt.
Das Keyboard hat insgesamt drei Ventilatoren, benötigt für deren Betrieb (und seine eigentliche Tätigkeit) aber auch gleich zwei USB-Ports, so dass man wohl genau überlegen sollte, ob und wann man die kühle Brise wirklich benötigt.

thanko_ventilator_tastatur.jpg

Rating: ★★★★☆☆
(weiterlesen…)


weitere Links:

9. Juni 2008

Das Ende für den Kabelsalat

powered by stefan

Wer kennt es nicht das Problem mit den vielen Kabel, Steckdosen, Anschlüssen aller Art, die irgendwo hinter Schreibtischen, Stühlen und Schränken herumliegen. Spätestens beim nächsten Umzug werden diese dann wieder ans Tageslicht befördert und der ein oder andere bemerkt, dass das ein oder andere Kabel vielleicht ausgetauscht werden sollte, weil im Laufe der Zeit die Gesprauchsspuren oder die zu Hohe Belastung eines Möbelstückes das vorzeitige technische Ende der Kabel usw… bedeuten. (weiterlesen…)



29. Mai 2008

USB Kopfkrauler

powered by stefan

Den Brain Massager einzusetzen erfordert wahrscheinlich eine gewisse Risikofreudigkeit, denn wahrscheinlich kann sich nicht jede/r mit dem Gedanken anfreunden, sich diese seltsamen Oktopus-Tentakel auf den Schädel zu setzen, wo sie entdecken sollen, an welchen Stellen eine Massage eine stresslösende Wirkung haben kann, und anschließend an Ort und Stelle diese Behandlung durchzuführen.Dazu benötigt der Brain Massager entweder den Strom vom USB-Port des Rechners oder zwei AA-Batterien. Einstweilen nur in Japan zu haben, was insofern beruhigend ist, dass man wahrscheinlich rechtzeitig mitbekommt, wenn die dunklen Kräfte, die hinter dem Brain Massager stecken, mit Hilfe dieser Gerätschaft die Herrschaft in Fernost übernehmen.

Rating: ★★★★★☆

photo02_y1hyf_1333.jpg



5. April 2008

GeForce 9800 GTX

powered by schiri

sc03k-ge.jpg

Grafikkarten mit GeForce 9800 GTX von Nvidias Partnern bekommen ihre Energie über den PCI-Express-2.0-Steckplatz und zwei Stromanschlüsse für einen sechspoligen PCIe-Stecker. Dagegen reichte bei dem Vorgänger mit 8800 GTS neben dem PCIe-Steckplatz noch ein einfacher sechspoliger PCIe-Stecker.

sc01kg.jpg

Allerdings sorgt die höhere Taktung bei der GeForce 9800 GTX für einen größeren Stromverbrauch, das bedeutet daß es nun maximal 160 Watt statt 120 Watt unter voller Last sein sollen. Sobald die Onboard-Grafik des im PC steckenden Mainboards nicht mehr ausreicht und 3D-Beschleunigung benötigt wird, kann die Grafikkarte in Verbindung mit Hybrid-SLI abgeschaltet werden und dann auch erst wieder aktiviert werden. Wenn der Stromverbrauch zweitrangig ist und es überwiegend um die Leistung geht, lassen sich bis zu drei 9800-GTX-Karten mittels SLI koppeln. Allerdings wird Quad-SLI hingegen noch nicht unterstützt. Laut Nvidia hängt es von der Software ab, ob drei 9800 GTX im SLI-Verbund schneller sind als zwei GeForce 9800 GX2 mit Quad-SLI. Manchmal können die Drei auch schneller sein. Für eine 9800-GTX-Karte rät Nvidia zu einem 450-Watt-Netzteil, für zwei Karten eines mit 750 Watt und eines mit 1.000 Watt. Außerdem beinhaltet die Schnittstellenausstattung der 9800-GTX-Karten gemäß Nvidia zweimal Dual-Link-DVI (mit HDCP) und einen TV-Ausgang. HDMI gibt es nur über einen DVI-nach-HDMI-Adapter. Der benachbarte PCI-Express-Steckplatz wird von der neuen Grafikkarte mit belegt – das Kühlsystem ragt in den zweiten Steckplatz hinein.
Rating: ★★★☆☆☆

Quelle: Golem



26. März 2008

Dixau Textscanner durchsucht automatisch das Internet

powered by schiri

 textscanner.jpg

Für alle, die immer und überall gerne mitreden und ihr Wissen gekonnt in die Runde einbringen, haben jetzt die Möglichkeit für alle weiteren Diskussionen ihre Wissenslücken mit dem Dixau Textscanner abzudecken. Dieser Scanner übernimmt die komplette Informationssuche nach einem bestimmten Begriff im Internet und präsentiert das Ergebnis auf dem angeschlossenen PC. Anhand der eingebauten Kamera nimmt er den Text auf und kann daraus folglich Wörter oder die einzelnen Buchstaben extrahieren, die vollautomatisch als Suchbegriff bei Google oder Wikipedia eingegeben werden. Letztendlich ist man aufgrund des PC-Anschlusses mit diesem Scanner nicht mobil. Aber bei langen und schwierigen Texten bzw. Wörtern übernimmt er das zeitaufwendige und nervige eintippen. Preis: $90.
Rating: ★★☆☆☆☆

Quelle: Ausgefallene Ideen.com



3. Dezember 2007

Ein Make-up, das niemals aufträgt …

powered by schiri

a7c3546da74ed523f2f27d3413f20481_g.jpg 

Ab sofort können mit der neuen Software “DigiMakeup” in vorhandene Porträitfotos realistisch wirkende Make-ups gezeichnet werden sowie authentisch wirkende Effekte erzielt werden. Im verfügbaren Schminkkoffer sind sämtliche Farbtöne sowie Zeichenwerkzeuge wie Lippenstift, Lip Gloss, Puder, Lidschatten und Kajal enthalten. Selbst Falten und Unreinheiten der Haut können ganz einfach kaschiert werden. Mit der kinderleichten Bedienung der Software, können innerhalb weniger Minuten komplexe Looks gezaubert werden. Mit den richtigen Lichtverhältnissen, lassen sich die benötigen Fotos mit jeder Digitalkamera aufnehmen. Neben interessierten Ladies ist diese Software auch optimal für professionelle Visagisten geeignet. Wer Interesse an “DigiMakeup” hat, der kann unter digimakeup.de einen Test starten. Das in die Demoversion integrierte Bild erlaubt, alle Make-up-Effekte auszuprobieren.

Preis und Verfügbarkeit: Eine Lizenz für die Vollversion kann für EUR 25,– online bestellt werden.

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Mit diesem Make-up werden alle Frauen zum Model, also vom häßlichen Entlein zum schönen Schwan … Äußerst praktisch, alle Fotos wie z. B. für das Vorstellungsgespräch, beim Chatten und so weiter, können nach Belieben zurecht kaschiert werden. Darüber hinaus kann frau jedes Make-up erst mal online testen, bevor sie sich mit neuen Kosmetikartikeln eindeckt. Für professionelle Visagisten ist diese Software top! Außerdem macht das virtuelle Schminken ja auch Spaß … Rating: ★★★★☆☆ 



28. November 2007

Achtung, die Weltenbummler Lili und Oscar kommen nach Deutschland!

powered by schiri

852fa333f1f326049212263370cb281e_g.jpg 

Die Webcam “Lili” und “Oscar” der USB-Hub sind ab Dezember auch in Deutschland erhältlich. Lili ist ganze 74 mm groß, in Belgien designed und in Vietnam geboren. Ihre Merkmale sind guten Augen: 1,3 Megapixel und gute Ohren: mit eingebautem Mikro. Und für smarte EUR 44,95 wechselt sie den Besitzer.

Oscar dagegen ist 63 x 75 mm groß und ist mit 4 USB 2.0 Ports ausgerüstet. Auch Oscar ist in Belgien kreiert worden und hat in Vietnam das Licht der Welt erblickt. Für EUR 29,95 ist er zu bekommen.

Lili und Oscar gibt es in den Farben blau, grün und rot. Das Besondere an den Beiden ist nicht nur das Aussehen, sondern auch ihre Kleider, die rund um die elektronischen Komponenten gefertigt wurden: Baumwolle, Sand und Kapok (Baumfasern).

Die beiden werden in einer Produktion in Vietnam gefertigt, die strikt nach Fair Trade Regeln arbeitet, das bedeutet : sicherer, komfortabler und hygienischer Arbeitsplatz, fairer Preis für die geleistete Arbeit, Gleichberechtigung für Männer und Frauen, keine Kinderarbeit. Der ökologische Aspekt ist für das belgische Unternehmen “United Pepper”, Erfinder von Lili und Oscar, sehr wichtig. Natürliche Produkte werden wieder neu entdeckt und nach Ersatz für Rohöl basierende Materialien gesucht.

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: “Donnerwelle” wie Sponge Bob so schön sagen würde. Nein, die Beiden kommen nicht aus dem Meer, sondern sind reines PC-Zubehör. Sieht man mal von ihrem merkwürdigen Aussehen ab (das Aussehen erinnert eher an Stress-Knautschbälle), ist die Mission von United Pepper wirklich gut. Nach Fair Trade-Regeln zu arbeiten und den ökologischen Aspekt als Priorität A zu sehen, sollte die Zukunft sein und auch Vorbild für viele andere Unternehmen sein. Rating: ★★★★★☆ (Beim Rating gilt aber nicht das Aussehen ;-) ) Wer ist eigentlich wer?



17. September 2007

Für leuchtende Momente …

powered by schiri

df261bda0f217bf1f031f26d8469102b_g.jpg 

Die neue Multimedia-Tastatur KB-9140L-DE von Gembird ist im schicken Office-Design gestaltet und mit einem blau beleuchteten Tastenfeld ausgestattet. Die Beleuchtung ist besonders geeignet für Räume mit schwierigen und eingeschränkten Lichtverhältnissen.

Mit 33 erweiterten Funktionstasten (HotKeys), die dem User beispielsweise einen Schnellzugriff auf den Internet-Browser, direkte Lautstärkenregelung oder Mediaplayer-Steuerung ermöglichen, bietet die lediglich 22 mm flache Tastatur auch eine direkte Anwendung mit den gängigen Office-, Internet- und Multimedia-Anwendungen. Darüberhinaus ist sie mit 104 Standardtasten im Soft-Touch-Format ausgestattet. Die Handballen-Auflagenfläche bietet besonders bequemen Tipp-Komfort. Das integrierte Scrollrad erleichtert die Arbeit beim Navigieren enorm. 

Die Tastatur KB-9140L-DE wird via USB-Anschluss mit dem Computer verbunden und ist kompatibel mit den Betriebsystemen Windows® 98, ME, 2000, XP sowie Vista. Die Hintergrundbeleuchtung kann durch Betätigen der Scroll-Lock-Taste je nach Wunsch einfach an- bzw. ausgeschaltet werden.

Kosten: Ab sofort im Handel für EUR 19,99 erhältlich.

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Sieht aufjedenfall trendy aus. Vielleicht ist die Beleuchtung aber eher irritierend oder gar störend. Klar, die Beleuchtung kann abgeschaltet werden, aber wozu soll ich sie dann kaufen? Allerdings kann man bei dem Preis fast nichts falsch machen, sie hat ja technisch auch einiges zu bieten, also, im Notfall doch die Beleuchtung abschalten. Note: ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) ) 



27. August 2007

Eine neue Software “eBookCreator” für blätterbare Flash Online-Publikationen

powered by schiri

55c892590ef1bef30102589030731fab_g.jpg 

Dank der sehr leicht bedienbaren Standardsoftware “eBookCreator”, kann der User ab sofort so genannte eBooks – interaktiv blätterbare Publikationen – selbst erstellen. Innerhalb von 3 Minuten ist das eBook mit ein paar Mausklicks erstellt. Zur Veröffentlichung muss lediglich der alle eBook-Dateien enthaltene Ordner auf einen beliebigen Webserver per FTP online gestellt und verlinkt werden. Fertig ist die Online-Präsenz mit perfekter, plastischer und vertrauter Anmutung. Mehr Infos sowie eine Demoversion gibt es unter ebookcreator.de

Quelle: openPR



23. August 2007

Professionelle Webseitengestaltung? Do-it-yourself!

powered by schiri

thumb_66343.jpg 
Mit dem neusten Software-Baby von Microsoft “Expression Web”, kann die eigene Website auf Basis aktueller Standards wie CSS, XHTML und XML bequem und professionell selbst gestaltet und gepflegt werden. Für Einsteiger als auch Profis! Mehr Infos zur Software unter microsoft.com

Kosten: Microsoft Expression Web, EUR 29,95



22. Februar 2007

LaCie FireWire Boxen

powered by misterB

lacie_firewire

LaCie hat die ersten (zumindest mir bekannten) FireWire-Speaker vorgestellt. Für diese Computerboxen sind keine Kabel und auch keine Stromzufuhr notwendig (d.h. keinen Netzstecker oder Batterien!). Es reicht ein FireWire400-Anschluss um die 8-Watt Boxen in Betrieb zu nehmen. Wer diese Boxen für seinen MP3-Player nutzen will, muss sich allerdings einen Netzstecker als Zubehör kaufen. Das Design ist von Neil Poulton. Der Kostenpunkt liegt bei $99.
gesehen bei techiediva



20. Februar 2007

USB-Tesa-Hub

powered by misterB

earth_trek_usb_hub

Da ich selber auf der Suche nach einem Hub war, hat mich diese Tesa-Spender-Hub-Kombi von Earth-Trek besonders aufmerksam gemacht. Nicht nur dass ein Hub eh auf dem Arbeitsplatz herumliegt, nein, mit diesem Gerät wird ein echter Zusatznutzen geschaffen (falls der Tesahalter schwer genug ist). Es wird den Hub für verschiedene Rollengrößen und in verschiedenen Farben geben. Der Preis ist allerdings noch nicht bekannt.

via engadget



16. Februar 2007

Elecom Hub

powered by misterB

elecom_hub

Elecom hat eine ganze Serie dieser schönen aber passiven Hubs herausgebracht. Das durchdachte an der Sache ist, dass diese Hubs den USB-Port am Rechner nicht blockieren und zum anderen die anzuschließenden Geräte sich ebenfalls nicht gegenseitig blockieren. Der Hub in Grün hat drei, der Hub in Rot hat zwei Ports. Leider müssen wir uns in Europa noch ein wenig gedulden, bis auch wir diese Hubs kaufen können… Vorerst nur in Japan erhältlich…

via akihabara



14. Februar 2007

Ne, ich bin zur Zeit solo

powered by misterB

axe_mouse

Wir kennen ja die “lechts lechts Weiber”- Kampagnen von den Puff-Duft-Herstellern, aber dieses Give-Away schießt den Vogel ab! In unseren Breiten ist die Wirksamkeit solcher Staubfänger auch eher fraglich. In den Vereinigten Arabischen Emiraten aber wurde diese Aktion wohl mit Erfolg durchgeführt – das gibt’s wohl nicht, oder? Was ist mit dem Islam los? Sind die alle von der Gottloseritis befallen? Man weiß es nicht. Was man auf jeden Fall weiß ist: Puff-Duft bleibt Puff-Duft ;-)

via ohgizmo



7. Februar 2007

Onkyo Aluminium Tastatur

powered by misterB

alu_tastatur

Der für seine Hifi-Produkte bekannte japanische Hersteller Onkyo bringt zwei Aluminium-Tastaturen auf den Markt (als Zubehör-Teile für den Onkyo Audio-PC HDC-10 gedacht). Es wird eine verkabelte und eine kabellose Ausführung (mit Mouse und USB-Empfäger) geben. Leider weiß man noch nicht wann und wieviel die “Wavio”-Tastaturen kosten sollen. Als trost gibt es aber die Ankündigung zweier Farben: Silber gebürstet und Schwarz – hübsch!

via ohgizmo



24. Januar 2007

5.1 Speaker aus Zement zum selberbauen

powered by misterB

diy_5.1speaker

Wie hieß es früher so schön? Deutsche Wertarbeit oder so ähnlich. Hier haben ein paar rastlose Jungs die Köpfe zusammengesteckt und ein Do-It-Yourself 5.1-Lautsprechersystem aus Beton entwickelt. Die einzelnen Schritte sind als Fotostrecke nachzuvollziehen. Über die Lackierung lässt sich zwar streiten, aber ein schwerer Resonanzkörper hat noch keiner Box geschadet. Wer also noch keine Ahnung hat, was er oder sie mit dem nächsten Urlaub anfangen soll, könnte hier eine Antwort auf die Frage gefunden haben :-)

via engadget



22. Januar 2007

Tier-Mikrophone

powered by misterB

tier_mikros

Schaut bestimmt lustig aus, wenn jemand beim skype zu einem Pandaplüschtier spricht… :-) Eine japanische Firma namens AG-TV (leider funktioniert deren Website nicht wirklich, habens aber trotzdem verlinkt) hat auf jeden Fall einen ganzen Stofftierzoo mit eingebauten Mikrophonen herausgebracht. Das sehr technische, fast schon sterile Gesamtbild um den Rechner herum kann also nun verniedlicht werden, ohne auf die dringend benötigte Technik zu verzichten. Da sagen wir natürlich: gerne! Leider haben wir keine Angaben zu Preis oder Bezugsquelle…

gesehen bei chipchick



16. Januar 2007

Die Disco-Tastatur

powered by misterB

luxeed_disco_tastatur

Nun bekommt deine bunt leuchtende Mouse endlich einen Partner. Jede der Tastenläßt sich individuell mit einer von 512 Farben belegen. Auf diese Weise kann man selber ein Lichtbild auf die Tastaur bringen, oder man läd einfach voreingestellte Bilder von der Herstellerseite… Zusätzlich kann die Helligkeit der Leuchten eingestellt werden. Und damit nicht genug: die Lichter lassen sich auch noch nach einem Rythmus einstellen, damit das Disko-Gefühl perfekt ist. Der Hersteller Luxeed betont die beruhigende Wirkung der “Lichttherapie”… Wir schließen uns engadget an: am unstressigsten ist es das ganze Lichterwirrwarr einfach auszuschalten :-)



15. Januar 2007

Getarnte Tastatur

powered by misterB

camo_tastatur

Das geliebte und immer moderne (weil immer Krieg) Camoflash-Design hat es sogar bis auf die Tastatur geschafft. Lieber Hersteller, dass man damit auch schreiben können muss habt ihr vor lauter “Design” wohl vergessen? Wie? Ach ja, stimmt, dass 10-Fingersystem… Wahrscheinlich sind die Produktionskosten des Gerätes so günstig, dass es sich hier lediglich um einen Versuch handelt…

via übergizmo



Nächste Seite »