16. Juli 2011

Samsung Chromebook Testbericht

Aus der Kategorie: Computer,News,Notebook

Es ist für die Zukunft, nicht für die Gegenwart.

 

Vorteile

Das Chromebook ist sehr einfach. Es hat Internet und sonst nichts. Wer sich mit Chrome auskennt und nur im Web unterwegs ist, der kommt auch auf Anhieb mit dem Chromebook klar. Der Akku hält ewig, bis zu einen ganzen Arbeitstag lang.

 

Nachteile

Chrome OS ist wirklich nur ein Internet Browser die Apps die es Momentan gibt sind nix anderes wie ein Link zu normalen Webseiten. Für mehr Funktionen ist ja auch keine Hardware eingebaut. Obwohl ein Dual Core Prozessor eingebaut ist, tut sich das Chromebook schwer mit Flash Videos. SD Videos laufen gut, aber leider ruckeln HD Videos. Dasselbe ist bei 3D Spielen im Netz. Das alles wär bestimmt ok wenn das Chromebook extrem leicht oder sehr dünn wäre, aber leider ist das nicht der Fall, da gibt es andere Geräte auf dem Markt, die ein besseres Verhältnis aus Größe und Leistung bieten. Leider gibt es noch weitere Mängel, das Display hat einen merklichen Blaustich und die glänzend weiße Oberfläche der Außenseiten wirkt etwas billig.

 

Technische Daten

Das Chromebook hat einen 12,1 Zoll großen, mit 1.200×800 Pixeln aufgelösten Display. Es wiegt rund 1.496 Gramm. Ein 1,66 GHz Atom N570 Prozessor, 2 GByte RAM sowie eine 16 GByte SSD, WLAN, 3G (GSM+CDMA), SD und USB sind verbaut. Die Akkulaufzeit wird mit 8,5 Stunden angegeben.


Weiterführende Links:


Ähnliche Artikel:

  • No related posts.



2 Kommentare »

  1. Interessant, habe bisher noch gar nichts von diesem Chromebook mitbekommen. Ich denke das ist vor allem für Einsteiger oder generell Menschen die mit dem Internet noch nicht so vertraut sind eine gute Alternative. Der Funktionsumfang ist in diesem Fall dann mehr als ausreichend.

    Kommentar by Andrea — 27. Oktober 2011 @ 12:49

  2. what a piece of information,…it would be great if you have provided much images with the description

    Kommentar by deztiniworld — 13. November 2011 @ 15:19

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI



Hinterlasse einen Kommentar