26. Mai 2011

Nikon D5100

Aus der Kategorie: Digitalkamera,News

Pixel:
Die Nikon D5100 hat 16 Megapixel, in der Kamera arbeitet ein Bildsensor im so genannten APS-C-Format. Der Brennweiten-Verlängerungsfaktor beträgt 1,5.
Nach ersten Test hat man herausgefunden, dass die Bildqualität minimal schlechter geworden ist als zum Vorgänger D5000.

Ausstattung: Die D5100 ist mit einem dreh- und schwenkbaren Kontrollmonitor ausgestattet. Die Diagonale des Monitors beträgt 7,6 Zentimetern, ausreichend groß, aber etwas zu dunkel.

Bedienung: Die Nikon D5100 wird ausschließlich über Tasten und Drehräder gesteuert und hat einen extra Knopf zum Starten einer Filmaufnahme, ist aber der Live View Modus nicht aktiviert hat diese Taste keine Funktion. Das Einstellmenü der Nikon ist sehr umfangreich.

Geschwindigkeit: Die Nikon D5100 überzeugt mit schneller Serienbildfunktion von 4,1 Bildern pro Sekunde. Mit 0,7 Sekunden im Einzelbildmodus hat sie aber eine recht lange Auslöseverzögerung. Der Akku schafft mit einer Ladung 2400 Aufnahmen.

Filmen: Die Nikon D5100 nimmt Filme in Full HD auf (1920×1080 Bildpunkte). Doch beim Schwenken und Zoomen werden fast alle Aufnahmen unscharf. Manuelles Scharfstellen bekommt man nur mit einem Stativ hin.

Fazit: Wer schon eine D5000 hat und über den Kauf der D5100 nachdenkt sollte lieber bei der D5000 bleiben.

• Klapp- und drehbarer Kontrollmonitor
• Full HD Filmaufnahmen (1920×1080)
• Schnelle Serienbildfunktion
• Mikrofonanschluss
• Langsame Auslöseverzögerung

Video Produktvorstellung Nikon D5100


Weiterführende Links:


Ähnliche Artikel:

  • No related posts.



Keine Kommentare bis jetzt »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI



Hinterlasse einen Kommentar