30. Mai 2011

Kodak Easyshare Z981 Testbericht

Aus der Kategorie: Digitalkamera,News

Die Kodak Easyshare Z981 Kamera ist auf dem Markt momentan einer der günstigsten Digitalkammeras mit solch guten Eigenschaften, wie der 26 fache Zoom und die 14 Megapixel.
Ob sie jedoch wirklich gut ist,dass werden wir jetzt herraussfinden.

Kodak hat sich etwas einfallen lassen.Beim Fotografieren im Hochformat, hat man einen extra Auslöseknopf am unteren Teil des Haltewulst. Damit der zweite Auslöser funktioniert, muss man auf der Oberseite der Kamera aber erst einmal einen kleinen Schalter umlegen.
Das Gehäuse weist wenig hochwertige Materialien auf.
Die Bedienung der Kodak ist sehr umständlich. Der An-/Aus-Schalter ist sehr klein und zudem hinter dem Programmwählrad nur schlecht zu erreichen. Manuelle Einstellungen lassen sich nur durch Drücken und Drehen des zu kleinen Rädchens auf der Oberseite vornehmen. Für komfortables und kreatives Arbeiten ist das zu umständlich.

Gut gelungen ist der angenehm große elektronische Sucher. Auch hierfür muss man erst einen kleinen Schalter drücken.
Die Auflösung der Kodak Z981 ist mit 14 Megapixeln zu hoch, dies lässt sich bereits ab ISO 200 an der deutlich wahrnehmbaren Rauschunterdrückung erkennen. Ab ISO 400 werden die feinen Rauschstrukturen ohne Rücksicht auf Verluste aus dem Bild entfernt.
Bei ISO 1.600 verblassen die Farben völlig. Die Rauschunterdrückung ist bei kritischer Betrachtung schon bei ISO 100 sichtbar.
Leider sind die Farben der Bilder einfach zu schlecht, was das 26-fach-Zoomobjektiv verursacht.

Fazit:

- Angenehm großer elektronischer Sucher
- Rauschverhalten ab ISO 400
- Mäßige Gehäusequalität
- Umständliche Bedienung


Weiterführende Links:


Ähnliche Artikel:

  • No related posts.



Keine Kommentare bis jetzt »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI



Hinterlasse einen Kommentar