29. Dezember 2007

Für clevere Einsteiger in die digitale Foto-Welt!

powered by schiri

1198162904919.jpg Ab Januar 2008 hält Sony für alle Einsteiger in die digitale Fotografie eine neue Digitalkamera, die “Cyber-shot DSC-S730″, bereit. Neben einem äußerst günstigen Preis, zeichnet sie sich durch eine einwandfreie Bildqualität aus: mit einer Auflösung von 7,2 Megapixel. Die geknipsten Bilder sind gestochen scharf und verlieren auch bei einem Ausdruck im DIN A3-Format nicht an Bildqualität. Mit einem 3fach optischem Zoom und einer kinderleichten Handhabung ohne komplizierte Einstellungen sowie einem großem 2,4 Zoll Display, macht das Fotografieren wirklich Spaß. Die Cyber-shot S730 kann Anfängern sogar helfen, die optimale Bildgröße für ihre Aufnahmen auszuwählen, indem sie diese basierend auf dem bevorzugten Druckformat und dem verbleibenden Speicherplatz ausrechnet. Außerdem kann man sich auf dem Display ein Histogramm anzeigen lassen, das in grafischer Form über die Bildhelligkeit informiert “ eine nützliche Funktion für die Feinabstimmung der Belichtungseinstellungen. Darüber hinaus ist weiteres optionales Zubehör erhältlich.

Kosten und Verfügbarkeit: Ab Mitte Januar 2008 ist die Cyber-shot DSC-S730 für EUR 139,– erhältlich

Quelle: Sony

GADMAG-Testurteil: Für alle Hobby-Fotografen ist diese Kamera eine schöne Sache: ein attraktiver Preis und eine leichte und übersichtliche Bedienung. Selbst wenn jemand der digitalen Fotografie mächtig ist, für gelegentliche Fotos wie bespielsweise im Urlaub, reicht sie allemal … Rating: ★★★☆☆☆


weitere Links:

27. Dezember 2007

Sweet and tasty

powered by schiri

erdbeere.jpg  
Wie wäre es mit einem frisch gebackenen USB-Drive zur Kaffeetafel? Das ist kein Scherz! Vavolo bietet einen 2 GB großen USB-Stick im Erdbeer-Donut-Design an und das für 49,99 US-Dollar. Natürlich gibt es die ungewöhnlichen Donuts auch in anderen Geschmacksrichtungen wie Schoko oder Grüner Tee … Sollte jemand aber generell eine Abneigung gegen Donuts haben, für den hat Vavolo wahlweise auch Glückskeks-, Sandwich-, Pizza- oder Hamburger-Sticks im Angebot …   

Quelle: GameStar.de

GADMAG-Testurteil: Aber bitte nicht den USB-Stick verschlucken … 
Rating: ★☆☆☆☆☆ 

Aus der Kategorie: Kurioses,News
3 Kommentare »

weitere Links:

25. Dezember 2007

Merry x-mas!

powered by schiri

Das GADMAG-TEAM wünscht allen Lesern ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest!

Aus der Kategorie: News
13 Kommentare »


21. Dezember 2007

two in one …

powered by schiri

130x.jpg Kalte Hände? Kein Problem mit dem neuen USB-Handwärmer für nur 10,99 Dollar. Der Handwärmer besteht aus einem Griff und einem Kabel für den USB-Anschluß. Das Gerät hat nur einen Haken: es braucht 25 lange Minuten bis es seine Maximaltemperatur erreicht hat. Also nichts für fast eingefrorene Hände …

Quelle: GameStar.de

GADMAG-Testurteil: Wirklich ein merkwürdiges Produkt. Das Problem dabei ist, man braucht schon zwei von diesen USB-Handwärmern um die Hände gleichmäßig aufzuwärmen und bis die dann letztendlich ihre Maximaltemperatur erreicht haben, das braucht ja immerhin 25 Minuten, sind die Hände schon blau angelaufen und abgefallen … Nein, einen USB-Handwärmer braucht die Welt nicht. Rating: ★☆☆☆☆☆

Aus der Kategorie: Kurioses,News
2 Kommentare »


18. Dezember 2007

Eine Schutzhülle für den iPod und das iPhone

powered by schiri

ivak_touch_4.jpgivak_nanog3_range.jpg

Ab sofort gibt es eine Schützhülle namens iVaK für den iPod bzw. das iPhone, hergestellt von GEAR4. Das iVak ist ein stabiles Gehäuse, welches den iPod sowie das iPhone nahtlos verpackt, so daß kaum das eigentliche Gehäuse sichtbar ist und das dank seines innovativen Clip-Verschlusses. Darüber hinaus schützt die gummierte Beschichtung vor unsanften Stößen und Kratzern und vermittelt gleichzeitig ein handliches und angenehmes Gefühl. Nebenbei wird das Display durch das eingebaute, transparente Plastikfenster geschützt und muß nicht wie bei anderen Schutzhüllen erst umständlich in Position gebracht werden. Das Click-Wheel des iPod wird von einer speziellen, extradünnen Membran geschützt, so dass der iPod ohne öffnen des iVak problemlos bedient werden kann. Das gleiche gilt für das Touch-Display des iPhones, das ohne Einschränkung trotz Schutzhülle bedient werden kann. Mit in der Lieferung enthalten: ein Halsband, um den iPod bequem tragen zu können sowie ein Plastikclip, um den die Kopfhörerkabel aufzuwickeln. Das iVak ist für den iPod nano in diversen Farben erhältlich, die optimal auf die Farbgebung der iPod nano Familie abgestimmt wurden. Für den iPod classic und iPod touch ist es in schwarz und weiß erhältlich. Und natürlich gibt es auch für das Design des iPhones ein iVak.

Preise und Verfügbarkeit: EUR 24,99 für iPods und EUR 39,99 für das iPhone. Bei allen Händlern erhältlich. Eine Händlerliste gibt es unter gear4.com

Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Ein Kleidchen für den iPod oder das iPhone? Besser ist es, denn nichts ist ärgerlicher, wenn das gute Stück verkratzt oder vermackt ist. Der Preis ist okay …
Rating: ★★★★☆☆

Aus der Kategorie: iPod,News
22 Kommentare »


17. Dezember 2007

MESSE-TICKER

powered by schiri

cb08_logo_de_rgb1.jpg

CeBIT vom 4. – 9. März in Hannover

GADMAG-Testurteil: Einmal zumindest, sollte man in seinem Leben auf der CeBIT gewesen sein. Hier gibt es viele Neuheiten zu sehen und es macht wirklich Spaß über eine Messe wie die CeBIT zu schlendern … Urlaub nehmen, Hotel buchen und los geht’s!
Rating: ★★★★★☆

Aus der Kategorie: Freizeit,News
3 Kommentare »


Schneller, höher, weiter …

powered by schiri

[TRIGAMI]

MYDAYS läßt Träume wahr werden “ egal ob jemand den Nervenkitzel bei einem ungewöhnlichen Abenteuer sucht oder endlich einen lang ersehnten Kindheitstraum wahr werden lassen möchte “ kein Wunsch ist für MYDAYS unmöglich. Denn mit über 400 verschiedenen Erlebnissen an über 1.000 Orten, ist MYDAYS der größte Erlebnisvermittler. Das Motto von MYDAYS ist: “schneller, höher, weiter”. Was aber ganz wichtig ist: die Qualität ist Priorität A von MYDAYS. Mit einem eigenen Kundenservice, werden Kunden auch nach dem Kauf eines Gutscheins, weiterhin betreut. Darüber hinaus hat MYDAYS als einziger Erlebnisvermittler ein TÜV geprüftes Shopping Siegel. Die erstklassigen Erlebnisse und Event-Orte sind von MYDAYS nicht nur persönlich ausgesucht worden, sondern auch mehrfach getestet worden.

Stöbert man auf MYDAYS, in insgesamt 11 Kategorien: “Fahren”, “Action”, “Fliegen”, “Space”, “Wasser”, “Sport”, “Verwöhnen”, “Gourmet”, “Phantasie”, “Kunst” sowie “Familie”, kommt man recht schnell ins träumen und staunen. Das Angebot ist ideal um anspruchsvolle Menschen mit extravaganten Geschenken zu bereichern: das Angebot beginnt bei etwa 20,– EURO und geht ins unermeßliche bis zu 24.500,– EURO. Ein besonderer USP von MYDAYS ist, daß anders als bei der Konkurrenz, Nutzer nicht nur Gutscheine erwerben können, sondern auch terminierte Tickets. Übersetzt bedeutet dies, daß sie sich gleich bei vielen Erlebnissen einen Termin aussuchen können. Die Gutscheine sind ebenfalls und das derzeitig auch nur bei MYDAYS, nach 1 Jahr wieder verlängerbar.

Das Angebot ist wirklich toll und die Möglichkeiten sind grenzenlos: ob man seinen Schatz mit einem ins Haus bestellten Koch für ein leckeres Dinner überraschen möchte, ein erholsames Wellness-Wochenende für zwei Personen bucht, “Rent your Formel 1 Wagen” für den abenteuerlustigen Mann sucht oder schlicht und ergreifen ein Workshop namens “Einparken leicht gemacht” in Anspruch nimmt “ fast alles ist möglich, aber nicht alles, zum Beispiel zeitlich begrenzte Sonderaktionen wie ausgesuchte Promis zu treffen. Vielleicht backstage bei einem Konzert? Eine Preisfrage? Nein, nicht bei exklusiven und ungewöhnlichen Angeboten von MYDAYS, wie zum Beispiel das Erlebnis “How to feel like a cosmonaut” für schlappe 24.500 Euro, enthalten ist hierbei folgendes: “Bei einem persönlichem Cosmonaut Survival muß sich jeder Hobby-Astronaut bei einer unvorgesehenen Notlandung mit der Kommandokapsel gewissen Situationen aussetzen können. Egal ob im Wasser, in der Wüste oder im Winter. In diesem Training lernen die Abenteuerlustigen in erster Linie den Umgang mit Rettungshilfen.” Fragwürdig ist nur, ob tatsächlich jemand bei dieser hohen Summe, das Angebot über das Internet bucht und wahrnimmt!?

Optisch gesehen ist mydays.de sehr harmonisch und ansprechend gestaltet. Bilder und Farben sind genau aufeinander abgestimmt. Wer auf der Suche nach einem geeigneten Event ist, wird mit der Funktion “Suche” hilfreich unterstützt: Ort, Kosten-Einschränkung, wer das Angebot in Anspruch nehmen soll sowie die Wahl einer bestimmten Erlebniswelt erleichtern die Suche.

Nach erfolgreicher Suche, können diverse Gutscheine in Anspruch genommen werden. Allerdings bedarf es hierbei ein wenig mehr Zeit zur Wahl des korrekten Gutscheines. Denn im ersten Moment steht dem User eine fast zu große Auswahl an Gutscheinen zur Verfügung wie der sogenannte “select”-Gutscheine oder Wertgutscheine in verschiedenen Farben. Beim Wertgutschein steht jede Farbe für einen bestimmten Geldbetrag: von “weiß” mit einem selbst definierten Geldbetrag über “türkis” für 59,– EURO bis hin zu “gold” für 1.000,– EURO. Mit diesem Gutschein kann der Beschenkte bis zur jeweils ausgestellten Summe selbst entscheiden, welches Angebot er in Anspruch nimmt. Der “select”-Gutschein wiederum legt den Event-Bereich bereits fest, select “Adrenalin” für 99,– EURO, select “Genuß” für 99,– EURO oder select “Romantik” für 199,– EURO. Damit es spannend bleibt, kann natürlich auch die geeignete Geschenkbox gewählt werden. Die Geschenkbox für 9,– EURO beinhaltet folgendes: den Erlebnisgutschein inkl. Schutzhülle, Erlebniskatalog, Einlösehinweise, Schlüsselbändchen und Erlebnisbeschreibung. Bei der Erlebnisbox gibt es zwei Versionen zur Auswahl “Paintball” für 27,77 EURO sowie eine “Weihnachtsbox” für 39,90 EURO. Mit dabei, bei jeder Version: Erlebnisgutschein inkl. Schutzhülle, Erlebniskatalog, Einlösehinweise, Schlüsselbändchen, Erlebnisbeschreibung + individuell abgestimmte Geschmacksverstärker für ein außergewöhnliches Erlebnis.

Übrigens, Firmen kommen bei MYDAYS auch nicht zu kurz. Ziel hierbei ist mit gemeinsamen Erfahrungen einzelne Mitarbeiter zu einer erfolgreichen Mannschaft zusammenzuschweißen und das “Wir”-Gefühl des Teams zu stärken. Denn ungewöhnliche und ausgesuchte Erlebnisse fördern die Motivation der Mitarbeiter.

Wenn man weiß, was sich hinter MYDAYS verbirgt, kommt man garantiert immer wieder auf das Angebot von MYDAYS zurück. Der Trend geht ganz sicher in die Richtung, daß Menschen in ihrer wenigen Freizeit, viel fun, Genuß und Spaß inklusive Nervenkitzel erleben möchten. Genau hier kommt MYDAYS ins Spiel. Unterm Strich ist MYDAYS wirklich sehr ansprechend in der Optik und vermittelt auf den ersten Blick Seriosität und Kompetenz. Auch das “TÜV geprüfte Shopping Siegel” gibt dem User ein Gefühl der Sicherheit. Allerdings sollte die Benutzerfreundlichkeit der Seite ein wenig übersichtlicher gestaltet werden und einfacher in der Handhabung der Online-Bestellung eines ausgesuchten Gutscheines. Ein Besuch auf mydays.de ist sehr zu empfehlen, denn schon alleine das Stöbern in den extravaganten Angeboten macht einen Riesenspaß …

Aus der Kategorie: sponsored Posts
4 Kommentare »


13. Dezember 2007

Schnäppchenjagd auf 1-Cent-Niveau …

powered by schiri

Ab jetzt werden beim virtuellen Auktionshaus “AuVito.de” Produkte ab einem Cent versteigert. Dabei werden teure Technikprodukte wie Laptops oder Digitalkameras angeboten. Das Startgebot beträgt immer einen Cent. Jeder bietet in 1-Cent-Schritten mit. Durch diese Spezialauktion sind die Angebote zu Schnäppchenpreisen weit unter der unverbindlichen Preisempfehlung erhältlich. Im Gegensatz zu anderen Internet-Auktionshäusern, gibt es keinen hilfreichen Bietassistenten, der bis zum vom potentiellen Käufer angegebenen Höchstpreis automatisch steigert. Jeder Cent muß eigenhändig geboten werden.

Hier eine aktuelle Auktionsliste:

¢ Drucker: Canon Pixma iP 4300 Tintenstrahldrucker inkl. Fotopapier, Auktionsende: 19.12.2007, 18:00 Uhr
¢ Laptop: Acer Notebook Extensa Celeron M 530, Auktionsende: 18.12.2007, 17:00 Uhr
¢ Digitalkamera: Canon EOS 400D, 10.1 Megapixel, Auktionsende: 17.12.2007, 17:05 Uhr
¢ Digitalkamera: Canon Digital IXUS 70, 7.1 Megapixel, Auktionsende: 16.12.2007, 17:00 Uhr

Und diese Schnäppchen wurden schon ersteigert:

¢ LCD-Fernseher: Acer AT 4220 mit 42 ™ ™ LCD-Display, statt 1099,90 Euro UVP für 74,52 Euro bei AuVito-Auktion
¢ Digitalkamera: Canon EOS 400D, statt 799 Euro UVP für 532,00 Euro bei AuVito-Auktion
¢ Digitalkamera: Canon Ixus 70, statt 235 Euro UVP für 157,11 Euro bei AuVito-Auktion

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Zum Glück gibt es hier keinen Bietassistenten, der in letzter Minute den Preis um das 3fache in die Höhe schießen lässt … Und die bereits ersteigerten Schnäppchen (siehe oben) sind ein wahrer Beweis dafür, daß das 1-Cent-Konzept wirklich aufgeht. Gute Idee! Rating: ★★★★★☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
3 Kommentare »


11. Dezember 2007

Es weihnachtet sehr …

powered by schiri

Wer noch auf der Suche nach geeigneten Weihnachtskarten ist und einfach die passenden Karten nicht findet, der hat die Möglichkeit mit den umfangreichen Softwarepaketen Productivity Studio und Imaging Studio von Lexmark seine eigenen Karten zu gestalten und jedem Weihnachtsgruß eine persönliche Note zu verleihen. Darüber hinaus liefert die praktische Software Karten-Vorlagen, die durch sämtliche wählbaren Schrift- und Grafikelementen individuell designed werden können. Alle 89 Grußkarten sind so aufgebaut, daß mit wenigen Mausklicks eigene Fotos in die Karten integriert werden können. Außerdem gibt es Funktionen zur Bildoptimierung wie Zuschneiden, Drehen, Farbkorrekturen und sogar das Entfernen von roten Blitzaugen. Nach einem erfolgreichen Entwurf, kann die Karte entweder per e-Mail verschickt werden oder auf hochwertigem Papier in verschiedenen Grafikformaten ausgedruckt werden.

Quelle: Lexmark

GADMAG-Testurteil: Eine schöne Idee. Persönliche Weihnachtsgrüße kommen immer gut an. Man kann davon ausgehen, daß der Absender sich wirklich Mühe gemacht hat und die Wünschen von Herzen kommen. Das sind keine Karten von der Stange oder solche, die womöglich aus der tiefsten Ecke einer Schublade rausgekramt worden sind. Für Hobby-Grafiker ideal! Rating: ★★★★☆☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
4 Kommentare »


9. Dezember 2007

Schnell sein lohnt sich …

powered by schiri

logoschnellig.jpg 

Denn bei schnellig.de gilt “Nur die Schnellsten bekommen den allerbesten Preis!” Nur ein Kunde und zwar der Schnellste kauft das angebotene Produkt zum Einkaufspreis. Ab dann wird das Produkt mit jedem Kauf ein wenig teurer. Selbst der “letzte” Käufer kann sich noch freuen, er bekommt das Produkt trotzdem noch günstiger als im Laden. Jeden Tag wird zu einer willkürlich festgelegten Tageszeit ein neues beliebtes Lifestyle-Produkt verkauft. D. h. der Kunde muss wachsam sein: der EK-Startpreis kann mittags um 13 Uhr oder auch, beispielsweise, nachts um 2 Uhr starten…

In den nächsten Tage verkauft schnellig.de die Philips Senseo HD 7810 Kaffeemaschine für nur 38,51 €. Das ist der schnellig.de EK-Preis. Der normale Preis beträgt zwischen 55,- € bis 94,- €.

Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Why not? Wer sich die Mühe macht und die Zeit hat rund um die Uhr schnellig.de zu beobachten, kann vielleicht wirklich ein gutes Schnäppchen machen. Aber ob der ganze Aufwand wert ist, nur um ein paar Euro zu sparen, daß muß jeder selber entscheiden. Bleibt für schnellig.de nur zu hoffen, daß sich das Konzept durchsetzt … Vielleicht einfach mal ausprobieren. Rating: ★★☆☆☆☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
14 Kommentare »


6. Dezember 2007

Achtung! Neues von den “CHIP Online”-Detektiven

powered by schiri

146634610_9014330ad7.jpg 

Ein sehr attraktives Weihnachtsgeschenk sind die kleinen, tragbaren und vorallem günstigen Navigations-Systeme, die beliebt wie kaum eine zweite Geräteklasse sind. Ein aktueller Report von CHIP Online jedoch zeigt, daß Verbraucher beim Kauf eines solchen Personal Navigation Assistant (PNA) sehr vorsichtig sein sollten. Denn die aktuellen Navis weisen oft gefährliche Mängel auf: Zum einen bei der Ausstattung, zum anderen bei der Bedienung. Darüber hinaus deckt CHIP Online die Tricks auf, die die PNA -Hersteller verwenden, um ihre Geräte im Einkauf billiger zu machen. Denn die Navis werden mit einer Europakarte angeboten, haben aber in Wirklichkeit nur eine Westeuropa-Karte. Zur Nutzung von ganz Europa, muss der Nutzer bezahlen und das bis zu EUR 150,–. Alle Tücken gibt es unter chip.de zu finden.

Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Man sollte sich doch immer ganz genau überlegen wo man spart. Qualität hat nun mal seinen Preis. Dann lieber eine gute Landkarte schenken, als ein schrottreifes Navigationssystem ;-) Oder eben vorher informieren und ein wenig mehr bezahlen. Man will ja nicht mit seinem Geschenk seine Lieben in die Irre führen …
Rating: ★★★★☆☆

Aus der Kategorie: News,Tips&Tricks
4 Kommentare »


5. Dezember 2007

Die Nokia E-Serie hat Familienzuwachs bekommen

powered by schiri

202b6c8118d66cd62277abf958723833_m.jpg 

Das Nokia E51 ist zwar nur 12 mm dünn und 100 g leicht, das kleinste seiner Gattung, verfügt aber dennoch über die gewohnt hohe technische Ausstattung. Mit UMTS, HSDPA und WLAN kann das E51 alles was die Familie auch kann. Einen ausführlichen Testbericht über dieses schlichte Handy gibt es unter handytarife.de

Quelle: openPR 

GADMAG-Testurteil: Ja, schon wieder ein neues Handy “Gähn”. Schlicht, unauffällig, leicht, dünn … Wer’s mag?! Wie klein und dünn müssen Handys denn noch werden? Am Besten so groß bzw. klein und dünn wie eine EC-Karte, um es dann letzendlich im Geldbeutel verstauen zu können. Vor einem unüberlegten Kauf, vielleicht doch besser ersteinmal den Testbericht durchlesen! Rating: ★☆☆☆☆☆

Aus der Kategorie: Handy,News
Jetzt kommentieren »


Ein steuerbarer Ausblick …

powered by schiri

 [TRIGAMI]

Das junge Unternehmen “doubleSlash Net-Business GmbH” hat sich darauf spezialisiert Unternehmen mit maßgeschneiderten Softwarelösungen zu optimieren. Neben durchdachten Strategien, sind die Stärkung von Marken, Schutz von Benutzerdaten und Unternehmenssteuerung durch Kennzahlen wichtige Aufgaben der “doubleSlash Net-Business GmbH”.

Vor ca. 1,5 Monaten ist das Unternehmen nun in einen neuen Firmensitz, das Competence Center in der T-City Stadt Friedrichshafen umgezogen. Ein besonderes Merkmal des neuen Firmensitzes ist die Terrasse im sechsten bzw. fünften Stock, die eine atemberaubende Aussicht bietet: Starts und Landungen diverser Urlaubsflieger sowie ein Zeppelin auf dem benachbarten Flughafen. Auf der Südseite der Terrasse ist der Blick auf den Bodensee und bei gutem Wetter sogar eine Aussicht auf die Schweizer Alpen samt Säntis sicher.

Was macht man mit so einer tollen Terrasse? Genießen und andere daran teilhaben. So hat “doubleSlash” kurzerhand eine hochwertige Netzwerkkamera auf dem Markenzeichen des Firmensitzes installiert. Demnächst ist die Netzwerkkamera “Axis 213″ online, ab dann, kann jeder an dieser Aussicht teilhaben. Die “Axis 213″ überzeugt mit 26fachem optischen Zoom, mit Autofokus Tag- und Nachtfunktionalität, Unterstützung gleichzeitiger Motion JPEG- und MPEG-4-Streams Auflösungen bis zu 768 x 576 bei bis zu 25 fps (nur um nochmal die hochwertige Qualität hervorzuheben). Die Kamera erlaubt voreingestellte Views auf Zeppelin, Flughafen, Schweizer Berge, Bodensee, Friedrichshafen, Stau auf der B31 usw.

Das besondere an der ganzen Sache ist, daß jeder Besucher des Blogs die steuerbare PTZ (Pan, Tilt, Zoom) Netzwerkkamera nutzen kann, um die nähere Umgebung zu erkunden, d. h. jeder kann diese steuern und damit “spielen”.

Natürlich ist das “Spielzeug” auch hervorragend für gute und kreative Marketingaktionen geeignet: Beispielsweise müssen Teilnehmer der Aktion, passend zu Ostern, versteckte Gegenstände auf der Terrasse suchen und ein Foto von dem gesuchten Gegenstand einstellen.

Noch ein kleiner Tip: Eine Auflistung aller öffentlichen Netzwerkkameras rund um den Bodensee ist unter bodenseecam.com zu finden. Darüber hinaus sind Webcams über den Blog der Interboot ersichtlich.

Am Besten demnächst mal einen Ausblick unter blog.doubleslash.de genießen und die gewünschte Aussicht je nach Herzenslust steuern. Macht wirklich fun!



3. Dezember 2007

Ein Make-up, das niemals aufträgt …

powered by schiri

a7c3546da74ed523f2f27d3413f20481_g.jpg 

Ab sofort können mit der neuen Software “DigiMakeup” in vorhandene Porträitfotos realistisch wirkende Make-ups gezeichnet werden sowie authentisch wirkende Effekte erzielt werden. Im verfügbaren Schminkkoffer sind sämtliche Farbtöne sowie Zeichenwerkzeuge wie Lippenstift, Lip Gloss, Puder, Lidschatten und Kajal enthalten. Selbst Falten und Unreinheiten der Haut können ganz einfach kaschiert werden. Mit der kinderleichten Bedienung der Software, können innerhalb weniger Minuten komplexe Looks gezaubert werden. Mit den richtigen Lichtverhältnissen, lassen sich die benötigen Fotos mit jeder Digitalkamera aufnehmen. Neben interessierten Ladies ist diese Software auch optimal für professionelle Visagisten geeignet. Wer Interesse an “DigiMakeup” hat, der kann unter digimakeup.de einen Test starten. Das in die Demoversion integrierte Bild erlaubt, alle Make-up-Effekte auszuprobieren.

Preis und Verfügbarkeit: Eine Lizenz für die Vollversion kann für EUR 25,– online bestellt werden.

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Mit diesem Make-up werden alle Frauen zum Model, also vom häßlichen Entlein zum schönen Schwan … Äußerst praktisch, alle Fotos wie z. B. für das Vorstellungsgespräch, beim Chatten und so weiter, können nach Belieben zurecht kaschiert werden. Darüber hinaus kann frau jedes Make-up erst mal online testen, bevor sie sich mit neuen Kosmetikartikeln eindeckt. Für professionelle Visagisten ist diese Software top! Außerdem macht das virtuelle Schminken ja auch Spaß … Rating: ★★★★☆☆