15. Oktober 2007

Vornehm, geht die Welt zugrunde …

Aus der Kategorie: Handy,News

thumb_76801.jpg 

Motorola präsentiert aktuell das Modell “MOTORAZR² V8 Luxury Edition”. Ein Handy mit exklusiven Details: in schwarz/goldenem Kontrast gehalten, ein schlanker Gehäuserahmen, in 18karätiges Gold getaucht und mit einem Diamantenschliff versehen. Die Vorderseite des Handys ist in schieferfarbenen Nadelstreifenlook designed sowie die Rückseite in Schlangenlederoptik.

Auf den zweiten Blick stellt man fest, daß sich die Luxus-Linie bis in kleinste Detail durchzieht: die Linse der Digitalkamera ist mit einer zarten goldenen Linie umrandet und das Motorola-Logo komplett vergoldet, das Tastaturdesign ist im kostbaren Edelmetall gestaltet. Besonderes Highlight ist der Navigationskey mit seinen unzähligen Goldstrahlen, die linear in die Taste gebeizt wurden.

Auch technisch glänzt das “MOTORAZR² V8 Luxury Edition” auf: ausgestattet mit multimedialen Funktionen wie eine 2 Megapixel-Digitalkamera mit Serienbild- und Videofunktion, ein 2,2-Zoll großes Innendisplay, Mediaplayer und Bluetooth.

Mit dabei: eine hochwertige Box in Schlangenlederoptik, die zwei Headsets enthält: das H680 Bluetooth und das S208, farblich abgestimmt in Schwarz-Gold -, ein USB-Kabel, eine vergoldete Software-CD, einen goldenen Motorola-Anhänger sowie ein schwarzes Poliertuch. Eine Handytasche in schwarzem Schlangenlederdesign vervollständigt die Accessoires.

Kosten und Verfügbarkeit: Im Handel ab Mitte November für EUR 699,– (ohne Vertrag) zu bekommen

Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Sorry, aber soviel Kitsch in ein Handy zu verpacken, daß ist schon eine Meisterleistung … Wer kauft sich solch’ ein Handy? Otto Normalbürger aufjedenfall nicht. Nadelstreifen- mit Schlangenlederoptik kombiniert? Wollte sich da ein Designer austoben? Aber wie heisst es so schön? Jedem das seine … Rating: ★☆☆☆☆☆


Weiterführende Links:


Ähnliche Artikel:

  • No related posts.



Keine Kommentare bis jetzt »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI



Hinterlasse einen Kommentar