30. September 2007

GADMAG-WINNER der Woche:

powered by schiri

Das Mini Microphone von “Swiss Travel Products ?! Es ist einfach praktisch und handlich … Hervorragend geeignet für Frauen: einfach im Gebrauch, gut in der Handtasche zu verstauen und frau kann stundenlang bequem plaudern … ;-) )

Note: ;-) ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) )


weitere Links:

29. September 2007

Nicht geeignet für den Polterabend …

powered by schiri

574ac6e9ceaa3d0f637059bc56120f4d_g.jpg

Ein Festnetztelefon, dessen Hauptgehäuse aus Bestandteilen von Highttechkeramik besteht, wurde nun von dem Industriedesigner Markus Bruckner entworfen. Ein Werkstoff, der bereits aus dem Gebiet der Tischkultur bekannt ist, wurde einfach auch für das Gebiet der Telekommunikation verwendet. Angenehm im Gebrauch, als auch, zwar nicht gesichert, eine geringere Strahlenbelastung für den User.

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Originell ist es aufjedenfall. Aber, vorsichtig ist die Mutter der Porzellankiste: Bloß nicht fallen lassen …! Gut auch, die reduzierte Strahlenbelastung für den User … Note: ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: Design,News
3 Kommentare »

weitere Links:

28. September 2007

Hoppe, hoppe Reiter …

powered by schiri

panasonic_joba_still_01_300dpi.jpg
Der JOBA Core Trainer wurde aktuell von der Abteilung “Medical Care” von Panasonic als ein innovatives Trainingsgerät für einen kreislaufschonenden Muskelauf- und Körperfettabau präsentiert. Die Technik des Gerätes basiert auf Erfahrungen von physiologischen Wirkungen des therapeutischen Reitens. Bauchmuskeln, Beine, Rücken sowie Gesäß werden optimal trainiert. Ein weiteres Plus, skelettnahe Muskeln, die ausschlaggebend für eine gute Haltung und Körperstabilität sind, werden beim Training mit berücksichtigt. Eine positive Wirkung auf den Glukosestoffwechsel ist auch belegt.  

Dr. med. Martin Lucas, Sportmediziner und Chirotherapeut, belegt in einer akutellen Studie, daß bereits nach drei Monaten ein deutlicher Trainingseffekt erzielt wird sowie eine deutliche Verbesserung der muskulären Kraft. Bei den Probanden wurde das Herz-Kreislaufverhalten im Hinblick auf eine Senkung der Blutdruckwerte verbessert. Auch sämtliche Studien der Universität Nagoya und der Kochi Medical School (Japan) beweisen, daß das Gleichgewicht geschult wird, die Körperhaltung verbessert wird sowie zu einer Vergrößerung des Bewegungsradius des Hüftgelenkes führt. Bei einem Training von dreimal etwa 15 Minuten pro Woche, steigert sich, aufgrund einer Zunahme der Muskelmasse, der Grundumsatz nach bereits drei Monaten um bis zu 17 Prozent. Ein Training ohne schweißtreibende Übungen und geringem Zeitaufwand.

Der JOBA Core Trainer lässt sich kinderleicht über ein Bedienfeld bedienen und besteht aus einem Sattel inklusive Steigbügel. Aufgrund der verschiedenen Trainingsprogramme und Geschwindigkeitsstufen und stufenlos einstellbarer Neigungswinkel der Sitzfläche, werden einzelne Körperpartien direkt trainiert. Auch Arme und Oberkörper werden miteinbezogen. Das Gerät ist, bezüglich der Schonung des Herz-Kreislaufsystems, hervorragend für Personen geeignet, die nur soften Sport betreiben dürfen, wie beispielsweise Menschen mit einer vorrausgegangenen Operation sowie untrainierte Personen.

Features des JOBA Core Trainer EU6441:

Energieversorgung 230 V / 50 Hz
Stromverbrauch 120 W
Gewicht ca. 37 kg
Max. Belastung 100 kg
Größe des Anwenders ca. 150 “ 185 cm
Abmessungen 75 x 42 x 87 cm
Sitzhöhe 69 cm
Programme 3 (Basistraining, Taille, Hüfte)
Geschwindigkeitsstufen 9, manuell einstellbar
Mitgeliefertes Zubehör Matte, Steigbügel (2x), Steigbügelhalter (2x)

Kosten und Verfügbarkeit: ab sofort im autorisierten Fachhandel für EUR 2.499,– erhältlich.

Quelle: Panasonic

GADMAG-Testurteil: Auch gut geeignet für Menschen, die schon immer reiten wollten, aber Angst vor Pferden haben. Für therapeutische Zwecke ist dieses Gerät sicherlich zu empfehlen. Aber der Spaß hat eben seinen Preis. Wie so oft bei Hometrainern, sie stauben unberührt im Keller ein. Dafür ist dieses ungewöhnliche Trainingsgerät zu teuer. Trotzdem, die Vorstellung auf diesem “Pferd” durch den Hobbykeller zu galoppieren, ist schon lustig … Note: ;-) ;-) ( von 6 ;-) ) 

Aus der Kategorie: News,Sport
12 Kommentare »


26. September 2007

Für gesprächige Menschen …

powered by schiri

f7ed3afc68b331f98223f3829a264528_g.jpg 

Eine optimale Alternative zu einem Headset, ist das neue und praktische Mini Microphone, mit dem man ganz bequem über das Internet telefonieren kann. Das auf Reiseaccessoires spezialisierte Unternehmen “Swiss Travel Products” stellt nun dieses Mini Microphone, was man außerdem komfortabel in einer Notebooktasche verstauen kann, vor.

Das winzige, ca. daumengroße Mikrofon, wird einfach in den USB-Port reingesteckt. Es reduziert auftauchende Nebengeräusche und gewährleistet das hochsensible Mikrofon eine klare Sprachübertragung bis zu 55 db. Störende Rückkoppelungen, wie bei integrierten Freisprechanlagen es oft der Fall ist, werden dabei umgangen.

Ab sofort hat jeder mit dem Mini Microphone die Möglichkeit, sein Notebook zum Telefon umzugestalten und das bei einer kinderleichten Handhabung: einfach reinstecken und lostelefonieren. Swiss Travel Products gewährt sogar lebenslange Garantie für den winzigen Notebook-Begleiter!

Kosten und Verfügbarkeit: In Fachgeschäften für Reiseaccessoires, in Kaufhäusern wie Karstadt / Electronicpartner oder über swisstravelshop.de erhältlich. Für EUR 14,95.
Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Ein nettes Angebot: für nur EUR 14,95 bequem quatschen bis man heisser wird … Und so einfach: reinstöpseln und reden … Wahrscheinlich hervorragend für Frauen geeignet … Note: ;-) ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-)



25. September 2007

Hightech im Badezimmer – per Schall die Zähne putzen …

powered by schiri

fotohx6932_7.jpgDie neue Sonicare HX6932 von Philips sorgt täglich für eine saubere Plaqueentfernung – das ziemlich schnell und wirkungsvoll – mit der patentierten Schalltechnologie, reinigt die Zahnbürste mit 31.000 Bürstenbewegungen und einem weiten Schwingungsradius des Bürstenkopfes, die Zähne. Mit Hilfe einer dynamischen Flüssigkeitsströmung entfernt das Schallwunder nachweislich Plaque an schwer zugänglichen Stellen und erhält somit die Gesundheit des Zahnfleisches. Der abgewinkelte und extra schmale Bürstenkopf lässt auch die hinteren Zähne angenehm erreichen. Die Borsten passen sich optimal der Form der Zähne an.

Je nach Zähnen und Zahnfleisch kann zwischen drei Putzeinstellungen “clean” für eine hervorragende Putzleistung, “sensitive” für besonders empfindliche Zähne und “Massage” für Wellness im Mund, individuell gewählt werden. Darüber hinaus verfügt die Zahnbürste über zwei Putzprogramme: MaxCare (ein dreiminütiges Programm: zwei Minunten Zähne putzen, eine Minute Massage) sowie GoCare (wenn’s schnell gehen muss: eine Minute gründliche Reinigung für Zwischendurch).

Sämtliche Keime und Bakterien werden mit einem integrierten UV-Desinfektionsgerät entfernt. Einfach die abnehmbaren Köpfe in das UV-Desinfektionsgerät stellen und innerhalb von zehn Minuten sind die Bürstenköpfe gereinigt.

Durch das schlanke Design, liegt die Zahnbürste bequem in der Hand. Die Schallzahnbürste kann außerdem immer, aufgrund des Lithium-Ionen-Akkus, auf der Ladestation stehen. Bei Bedarf hält die Zahnbürste vollaufgeladen zwei Wochen. Optimal für beispielsweise eine Reise.

Kosten und Verfügbarkeit: Weitere Infos unter Philips

Quelle: Philips

GADMAG-Testurteil: Klar, kein leckeres Thema, aber “wat mut, dat mut” und das sollte man sich so angenehm wie möglich gestalten … Diese Zahnbürste bietet wirklich Wellness für den Mundbereich und sorgt für eine gute Pflege der Zähne und des Zahnfleisches. Denn es ist längst bewiesen, daß gesunde Zähne und Zahnfleisch ausschlaggebend für das allgemeine Wohlbefinden sind. Das Schöne dabei ist ja, man muss nicht viel tun, sie erledigt ja fast alles von selber. Hübsch anzusehen ist sie auch. Außerdem, wer will schon freiwillig mit einem klappernden Gebiss durch die Gegend laufen? Note: ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) )
 

Aus der Kategorie: Haushalt,News
5 Kommentare »


24. September 2007

Ein winziges und ultraleichtes Bluetooth-Headset S-800 von Cardo

powered by schiri

b01dc8087a4878dbb4a9f9af3b424443_g.jpgCardo Systems, führender Entwickler und Hersteller von drahtlosen Bluetooth-Produkten, stellt aktuell das neue Cardo S-800 vor – ein elegantes Bluetooth-Headset für Mobiltelefone. Es ist hochwertig verarbeitet und mit sämtlichen Funktionen ausgestattet – eines der funktionsreichsten und technologisch höchst entwickelten Headsets auf dem Markt. Das S-800 lässt sich mit oder ohne Ohrbügel stundenlang bequem tragen.

Obwohl das Cardo S-800 über ein winziges Format verfügt, verspricht es trotzdem bis zu 8 Stunden Sprechzeit und eine komplette Woche Standby-Zeit. Die Ladezeit beträgt ca. 2 Stunden. Mit der Funktion “Hot-Dialing” hat man die Möglichkeit bis zu drei verschiedene Rufnummern per Knopfdruck direkt vom Headset anzuwählen. Dank der Unterdrückung von Störgeräuschen sowie den hochwertigen Lautsprechern, verfügt das S-800 über eine einzigartige Audio-Qualität. 

Die SWAP-Technologie erlaubt das nahtlose Umschalten zwischen zwei verschiedenen Mobiltelefonen, an denen das Cardo S-800 angemeldet ist. Falls das Headset einmal verlegt wird, findet man es mittels des “Location Buzzers” ganz leicht wieder. LED-Anzeigen für den Ladestatus, verpasse Anrufe und ein Rückruf-Knopf für den letzten verpassten Anruf, automatische Rufannahme, Telefonkonferenzen, Abweisen von Anrufen, Sprachwahl und Tastensperre, sind besondere Eigenschaften des S-800. Alle Tasten lassen sich vom User auf Wunsch individuell belegen, so dass auch Linkshänder in den Genuss maximalen Bedienkomforts kommen.

Trotz der vielen Funkitonen, ist das leichte Gewicht von nur 10.9 g nicht überschritten worden. Es unterstützt die Bluetooth-Profile “Handsfree” und “Headset” und arbeitet nahezu mit allen Bluetooth-fähigen Mobiltelefonen zusammen.

Kosten und Verfügbarkeit: Ab sofort im Handel erhältlich. EUR 59,95

Quelle: openPR
 

GADMAG-Testurteil: Klein aber fein, praktisch und handlich und brandneu auf dem Markt. Der Preis ist auch in Ordnung. Note: ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: News,Sonstige
3 Kommentare »


23. September 2007

GADMAG-WINNER der Woche:

powered by schiri

Das iPhone von Apple! Es ist einfach schick im Design und vielseitig verwendbar …

Note: ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: Apple,News
4 Kommentare »


22. September 2007

Am 9. November startet der Verkauf des iPhones in Deutschland …

powered by schiri

gallery8_20070621.pnggallery2_20070621.png
Fotos: iPhone von Apple

Am 19. September wurde von Apple und T-Mobile bekannt gegeben, daß der führende deutsche Mobilfunkanbieter exklusiver Vermarktungspartner für das iPhone von Apple in Deutschland ist.

Am 9. November ist es soweit, dann startet der Verkauf des iPhones in Deutschland. Das iPhone ist mit drei Produkten in einem ausgestattet: ein Mobiltelefon, einen iPod mit Breitbild-Display sowie einem Internet-Kommunikationsgerät. Das iPhone lässt sich per Finger über eine moderne Benutzeroberfläche bedienen, die auf einem großen Multitouch-Display und Software basiert.

Die Nachfrage in den USA nach dem innovativen iPhone ist gigantisch. Am 29. Juni hat Apple in den USA, das einmillionste iPhone verkauft – gerade mal 74 Tage nach dem Vermarktungsstart.

iPhone-Nutzer in Deutschland werden unter anderem direkten Zugriff auf das aktuelle Musikangebot von Apple, dem neuen iTunes Wi-Fi Music Store, bekommen. Dieser neue Service ermöglicht drahtlos über ein WLAN-Netzwerk im iTunes Store zu stöbern, bestimmte Musiktitel zu suchen, zu kaufen und sofort auf das iPhone herunterzuladen. Ein Abspielen der Songs, ist ohne Computer möglich.

Das T-Mobile-Netz wird auch die einzigartige Visual Voicemail des iPhones unterstützen, die den Usern einen direkten Zugriff auf die Nachrichten ermöglicht, für die sie sich am meisten interessieren. Bis Ende 2007 wird T-Mobile als einziger Netzbetreiber in Deutschland EDGE im gesamten GSM-Netz anbieten. EDGE ist fast viermal so schnell wie ISDN im Festnetz und beschleunigt die mobile Datenübertragung auf bis zu 220 kbit/s.

Mit EDGE bietet der deutsche Marktführer seinen Kunden immer und allerorts 100 Prozent Breitband. Mit 20.000 HotSpots weltweit ist T-Mobile der größte W-LAN-Anbieter. 8.600 HotSpots befinden sich in Deutschland “ Nutzer können hier auf wnloadgeschwindigkeiten von bis zu 11 Mbit/s zurückgreifen.

Kosten und Verfügbarkeit: In Deutschland soll das iPhone am 9. November auf den Markt kommen. Es wird über die Telekom Shops und den T-Mobile Online-Shop vertrieben. Das iPhone ist mit einem T-Mobile Zweijahresvertrag als 8GB Modell zum Preis von 399 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich. Es läuft über PC und Mac. Ein Internetanschluss ist erforderlich (zur Aktivierung des iPhones).

Quelle: Apple

GADMAG-Testurteil: Umbedingt den 9. November vormerken! Ein iPhone zu besitzen, ist was wert, denn man kann unglaublich viel damit anfangen. Außerdem ist man damit voll im Trend. Also, der Countdown läuft: noch 49 Tage … Note: ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: Apple,News
6 Kommentare »


20. September 2007

Die wohl kleinste Kaffeerösterei der Welt …

powered by schiri

a0dfd016a326bb7267606b1310dd2bf1_g.jpg

Kaffee ist mittlerweile schon längst ein Lifestyle-Getränk geworden. Mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 146 Litern im letzten Jahr, ist Kaffee auf Platz 1 der meist getrunkenen Getränke in Deutschland. Für absolute Kaffeeliebhaber gibt es nun einen individuellen Kaffeeröster für die eigenen vier Wände, der garantiert für Kaffeegenuss pur sorgt. Mit dem kleinen Röstmeister von Dieckmann, kann jeder rohe Kaffeebohnen nach Wunsch und persönlicher Vorliebe seinen eigenen Kaffee rösten.

Die Handhabung ist kinderleicht, vergleichbar mit einer Kaffeemaschine: Rösttrommel öffnen, Bohnen einfüllen, Röstprogramm wählen und nach ca. 15 Minuten verwandelt der Röstmeister 300 Gramm Rohkaffee in braun-glänzende, aromatische-duftende Kaffeebohnen. Darüberhinaus ist das Gerät abgesichert, wartungsfrei und einfach zu reinigen.

Die Dieckmann Aromakaffees sind allesamt sehr magendschonend und bekömmlich. Grund dafür sind die hochwertigen und speziell behandelten Rohkaffees aus sehr guten Arabica-Bohnen.

Vom milden Brasilianer bis zur starken Espressomischung, hat man die Möglichkeit sieben verschiedene Röststufen zu verwenden. Kaffeeliebhaber haben die Wahl zwischen fünf verschiedenen Dieckmann-Aroma-Rohkaffeesorten von sanft, mild, aromatisch, vollmundig bis zu kräftig-würzig. Es kann auch nach Lust und Laune gemischt werden. Egal welche Sorte, das Lifestyle-Kaffee-Feeling hat man aufjedenfall.

Kosten und Verfügbarkeit: Für EUR 199,90 ohne zusätzliche Versandkosten unter dieckmann-aroma-kaffee.de zu bestellen sowie verschiedene Rohkaffeesorten, auch als Kaffee-Abo für EUR 1,99 – EUR 2,99 pro 300 g-Portionsbeutel

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Dieses Gerät ist nur etwas für Hardcore-Kaffeegenießer. Guten Kaffee zu rösten ist äußerst schwer und man benötigt ein besonders Händchen dafür. Warum so kompliziert? Lieber zu Dallmayr gehen und dort gut gerösteten Kaffee kaufen. Außerdem hat man dort noch gleich das besondere Kaffeerösterei-Flair. Oder gegebenenfalls aus dem nächsten Urlaub in Südamerika grüne Kaffeebohnen mitbringen und doch mal einen Test wagen …
Note: ;-) ( von 6 ;-) )



19. September 2007

Ein umweltbewusstes Schnurlostelefon.

powered by schiri

 thumb_71649.jpg

Ab sofort sind die DECT-Telefone der MOTOLIVN D7- und D8-Reihe Festnetz-Serie auch auf dem europäischen Markt erhältlich. Die digitalen Schnurlostelefone sind mit vielen Besonderheiten ausgestattet, wie die Funktion “Eco Mode”, mit der der Stromverbrauch gesenkt werden kann. Einen großen Vorteil bietet die Serie bezüglich des Telefonstandortes: Ladeschale und Basisstation sind voneinander getrennt, so finden die Telefone fast überall einen Platz, es wird lediglich eine Steckdose in der Nähe der mobilen Ladeschale benötigt.

Ein großes Plus der MOTOLIVN D7- und D8-Reihe sind die umweltfreundlichen Extras. Die digitalen Telefone passen abhängig von der Entfernung zur Telefonstation ihren Strombedarf an sowie verringert der “Eco Mode” den Energieverbrauch und erhöht folglich die Sprechzeit. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit fünf Telefone über eine Basisstation zu betreiben (GAP-Technologie).

Die “Standard”-Version beinhaltet eine umfangreiche Grundausstattung, während die “TAM”-Version zusätzlich einen Anrufbeantworter hat. Mit dieser Anrufbeantworter-Funktion können Nachrichten vom Telefon, der Basisstation sowie per Fernabfrage abgerufen werden. Das D8-Modell ist auch als Skype-Ausführung zu bekommen. Die MOTOLIVN-Festnetztelefone verfügen über die gleiche Technologie, die selbe Qualität und Design, wie die bereits bekannten Motorola-Mobiltelefone.

Features der MOTOLIVN-Modelle:
- Mobile Ladeschale für maximale Flexibilität bei der Platzierung des Geräts
- “Eco Mode”-Funktion
- Telefonbuch für mindestens 100 Telefonnummern
- Hochwertige Freisprechfunktion
- Zehn verschiedene polyphone Klingeltöne
- Menüführung in mehreren Sprachen
- Bis zu zehn Stunden Gesprächszeit
- Bereitschaftszeit bis zu 100 Stunden
- Das D8-Modell verfügt eine erweiterte Telefonbuchkapazität, einen SIM-Kartenleser zum
  Einlesen von Kontaktdaten, Headset-Anschluss und High Definition-Sound für glasklare
  Audioqualität
- Das D8 Skype-Modell ermöglicht einfachen Zugang zu Skype-Services wie Buddy Lists,
  SMS und Skype Chat (IM)
- Die D7 MOTOLIVN-Serie ist erhältlich in silber und verfügt über ein blau beleuchtetes
  zweifarbiges Display
- Die D8 MOTOLIVN-Serie ist erhältlich in schwarz/silber und weiß/schwarz und verfügt
  über ein 3,6 cm großes Farbdisplay

Verfügbarkeit: Die neue MOTOLIVN-Serie ist ab sofort in Deutschland über den Motorola Vertriebspartner IVS verfügbar.
Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Das Design ist vielleicht ein wenig eckig, die Farbe klassisch silber/schwarz oder weiß/schwarz. Je nach Farbwahl fügt sich das Telefon unauffällig in der Umgebung ein. Völlig unspektakulär, so wie man es bereits von den Mobiltelefonen kennt. Was natürlich ein außerordentliches Plus ist, sind die umweltbewussten Extras und die unabhängige Wahl des Telefonstandortes. Ganz nett.
Note: ;-) ;-) ( von 6 ;-) )



18. September 2007

Top(com)-Ausstattung für KIDZZZ …!

powered by schiri

Ab sofort präsentiert Topcom unter der Marke “Topcom KIDZZZ” diverse High Tech Produktneuheiten für Kinder. Mit 15jähriger Erfahrung entwickelt Topcom maßgeschneiderte Produkte für Babys und Kleinkinder wie

babyphone.bmp

den Babyviewer 2500: ein digitales und innovatives Baby-Überwachungssystem. Das Gerät bietet absoluten Schutz der Privatsphäre, verfügt außerdem über ein exklusives LCD-Display, mit einer 6 cm Bilddiagonale, das auch bei Dunkelheit eine 100%ige Bildqualität gewährleistet. Die Reichweite reicht bis 150 Meter im Freien. Bei erkennen von Geräuschen, leuchten am Empfängerteil helle LED-Lampen als Warnung auf. Der Babyviewer 2.500 ist mit Schlafliedern sowie einer beruhigenden Nachtbeleuchtung ausgestattet. Inklusive Sicherungsbügel als Befestigung sowie eine Reisetasche. 

thumb_71386.jpgthumb_71385.jpg

Zwei singende Maskottchen namens “Toby” und “Lily”: die Beiden sind mit einem integrierten MP3-Player mit einer Speicherkapazität von 256 MB ausgestattet, inklusive Instrumentallieder speziell für Kids. Über den USB 2.0-Anschluss, können Eltern die verfügbare Auswahl an Kinderliedern anpassen. Mit den Händen und Füßchen von “Toby” und “Lily”, lassen sich die eingebauten Stereo-Lautsprecher bedienen, die auch waschbar sind.

thumb_71384.jpg

Der kleine 2.000 und der große 2.500 Babytalker überwachen Kinder sicher und gewähren einen absoluten Schutz der Privatsphäre. Das digitale Babyphone verfügt über sämtliche Funktionen und ist dadurch sehr zuverlässig. Darüberhinaus ist es mit Schlafliedern und einer Nachtbeleuchtung ausgestattet, was auf das Kind eine sehr beruhigende Wirkung hat. Auch bei diesem Gerät leuchten als Warnung helle LED-Lampen auf. Reichweite: 150 Meter im Freien. Eine Gegensprechfunktion beruhigt das Kind sofort. Mit dabei ein Trageband, ein Gürtelklip sowie eine Reisetasche.

thumb_71387.jpg

Der Ultraschall-Luftbefeuchter “Ultrasonic Humidifier 1801″ erleichtert allen Kindern mit Atemproblemen wie z. B. Allergien etc. das Einschlafen. Das Gerät ist sehr leise und der integrierte Ionisator erfrischt und reinigt die Luft und erzeugt eine angenehme Raumatmosphäre.

Die digitale Baby Scale 2010 ist eine stabile Waage die exakt das Körpergewicht sowie mit der Messvorrichtung der Waage die Körpergröße des Kindes genau ermittelt.

Die verschiedenen Thermometer für Kleinkinder und Babys überprüfen stets die aktuelle Körpertemperatur mit medizinischer Präzision, z. B. der Baby-Beruhigungsthermometer als Schnuller oder als lustiges Spielzeug für die Badewanne.

Kosten und Verfügbarkeit: Im Moment noch auf Anfrage. Mehr Infos unter topcom.net

Quelle: Pressebox

GADMAG-Testurteil: Bei der Top-Ausstattung kann ja nichts schief gehen. Da muss es einfach ein strahlender Wonneproppen werden und bei soviel Beruhigung ist es bestimmt rund um die Uhr fröhlich und zufrieden. Sehr zu empfehlen! Hauptsache es treten keine User-Fehler auf. Note: ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ( von ;-) ) 

Aus der Kategorie: Kids,News
3 Kommentare »


17. September 2007

Für leuchtende Momente …

powered by schiri

df261bda0f217bf1f031f26d8469102b_g.jpg 

Die neue Multimedia-Tastatur KB-9140L-DE von Gembird ist im schicken Office-Design gestaltet und mit einem blau beleuchteten Tastenfeld ausgestattet. Die Beleuchtung ist besonders geeignet für Räume mit schwierigen und eingeschränkten Lichtverhältnissen.

Mit 33 erweiterten Funktionstasten (HotKeys), die dem User beispielsweise einen Schnellzugriff auf den Internet-Browser, direkte Lautstärkenregelung oder Mediaplayer-Steuerung ermöglichen, bietet die lediglich 22 mm flache Tastatur auch eine direkte Anwendung mit den gängigen Office-, Internet- und Multimedia-Anwendungen. Darüberhinaus ist sie mit 104 Standardtasten im Soft-Touch-Format ausgestattet. Die Handballen-Auflagenfläche bietet besonders bequemen Tipp-Komfort. Das integrierte Scrollrad erleichtert die Arbeit beim Navigieren enorm. 

Die Tastatur KB-9140L-DE wird via USB-Anschluss mit dem Computer verbunden und ist kompatibel mit den Betriebsystemen Windows® 98, ME, 2000, XP sowie Vista. Die Hintergrundbeleuchtung kann durch Betätigen der Scroll-Lock-Taste je nach Wunsch einfach an- bzw. ausgeschaltet werden.

Kosten: Ab sofort im Handel für EUR 19,99 erhältlich.

Quelle: openPR

GADMAG-Testurteil: Sieht aufjedenfall trendy aus. Vielleicht ist die Beleuchtung aber eher irritierend oder gar störend. Klar, die Beleuchtung kann abgeschaltet werden, aber wozu soll ich sie dann kaufen? Allerdings kann man bei dem Preis fast nichts falsch machen, sie hat ja technisch auch einiges zu bieten, also, im Notfall doch die Beleuchtung abschalten. Note: ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) ) 



13. September 2007

18fach geknipst …

powered by schiri

412569030032ccd44c2ba920ef64edb0c125731000400a1c_sp-560uz_back_s.jpg412569030032ccd42194063ae30562ccc1257328003ea61c_sp-560uz-still-1_m.jpg 

Die Kamera SP-550 UZ war preisgekrönt, die neue Olympus SP-560 UZ übertrifft sie beiweitem. Dank des einmaligen 18fach optischen Weitwinkel-Zoom (entspricht 27 “ 486 mm bei einer 35-mm-Kamera), ist fast jede Bildkomposition, ob ganz nah oder die volle Breite eines Motives, möglich. Die bewährte Dual Image Stabilisation bietet doppelten Schutz vor unscharfen Bildern aufgrund einer unruhigen Kamerahaltung oder eines Wacklers.

Bitte lächeln, denn die neue Gesichtserkennung identifiziert Gesichter innerhalb einer Bildkomposition und ermöglicht somit automatisch die richtigen Fokus- und Belichtungseinstellungen. Durch die Funktion “Schattenaufhellung” werden dunkle Bildbereiche einer Aufnahme optimiert.

Auch schnell bewegende Objekte werden genau festgehalten, mit der Serienbildfunktion mit bis zu 15 Bildern pro Sekunde. Darüberhinaus kann die Kamera durch den Pre-Capture-Modus bereits 5 Bilder vor auslösen, aufnehmen. Dadurch existieren schon Aufnahmen vor dem eigentlichen Foto.

Naturfoto-Liebhaber werden von dieser Kamera begeistert sein, denn durch den Supermakro-Modus, kann man das Motiv, wie beispielsweise einer Blüte, bis auf einen Abstand von 1 cm fotografieren. Ein 6,4 cm großes LCD vereinfacht dabei die Bildkomposition und das nachträgliche Überprüfen der Makroaufnahmen. Ungünstige Lichtverhältnisse sind für diese Kamera kein Problem, die BrightCapture Technologie sorgt für eine bessere Bildqualität.

Die SP-560 UZ ist auf eine Vielzahl typischer Fotosituationen eingestellt. Ein stets perfektes Fotolächeln gewährleistet dem Porträtierten der “Smile Shot-Modus”, da die Kamera exakt in dem Moment auslöst, wenn die zu fotografierende Person anfängt zu strahlen. Brillenträgern ermöglicht die Dioptrienkorrektur den problemlosen Gebrauch des Suchers. Mit 25 Menüsprachen werden garantiert alle Verständnisprobleme ausgeschlossen. Eine perfekte Lösung für die Unterwasserwelt, bietet das Unterwassergehäuse PT-037, das optional erhältlich ist. Bis zu einer Tiefe von 40 Metern!

Die leistungsstarke Olympus SP-560 UZ ist ab Oktober 2007 erhältlich.

Quelle: Olympus

GADMAG-Testurteil: Die Kamera ist zwar optisch nicht die Schönste, hat das Multitalent aber einiges auf der “Kamera”. Wer das Fotografieren liebt und zum Hobby hat, sollte sich über eine Anschaffung dieser Kamera Gedanken machen. Die neue Olympus macht so einige schöne Momentaufnahmen möglich Note: ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: Digitalkamera,News
1 Kommentar »


12. September 2007

Ganz im Trend – das neue Outfit der VAIO CR21- und NR11-Serie

powered by schiri

 notebooks.JPG

Mit einem neuen Design, das neue “Sparkling Sand”-Farbschema eine hübsche Palette aus Sand- und Edelmetallfarben wie “Luxury Pink”, “Indigo Blue”, “Blazing Red” und “Pure White” kommen die Lifestyle-Notebooks der neuen VAIO CR21-Serie sowie die Vorgängermodelle der CR11-Serie frisch auf den Markt. Das Pünktchen auf dem i der neuen Notebooks der CR-Serie, ist ein ganz besonderer Service, den Sony über den Style Store anbietet: Bei Vorbestellung bis zum 3. Oktober 2007 über sonystyle.de werden die Notebooks kostenlos mit einer individuellen Widmung graviert.

Nicht nur die Optik der trendigen Notebooks ist außergewöhnlich, sondern auch das Innere. Geprägt von einer fortschrittlichen Technologie, ist die CR21-Serie mit einem X-black Breitbild-Display für besonders lebendige Farben mit hohem Kontrast sowie einer integrierten MotionEye-Webcam mit 1,3 Megapixel Auflösung für prächtige Bilder für den Videochat, ausgestattet. Nach nur einem Tastendruck einer speziellen AV-Funktion, kann man DVDs anschauen oder Musik hören, ohne dafür Windows starten zu müssen.

1189437917415.jpg Die VAIO NR11-Serie löst die erfolgreiche N-Serie ab, die von schon immer durch schickes Design und guter Funkionalität zum günstigen Preis auffielen. Doch an der neuen Serie wurde am Design nochmals gefeilt: mit einem neuen silberfarbenen Gehäuse mit winzigen Vertiefungen, das eine strukturierte Optik vermittelt sowie abgerundeten Ecken und Kanten. Eine farbliche Alternative, ist das edle braun benannt nach der afrikanischen Hartholzart “Wenge”, die häufig für den Innenausbau von Häusern verwendet wird. Beide Farben ob silber oder braun, haben den Sinn, sich einer modernen oder einer von Holzmöbeln geprägten Einrichtung, anzupassen.

Auch diese Serie ist technisch hervorragend ausgestattet: mit einschließlich der neuesten Intel Core 2 Duo Prozessoren, zwei Gigabyte SDRAM und eines 15,4 Zoll LCDs im Breitbild-Format, das dank X-black-Technologie besonders brillante, realistische Farben liefert. Vier USB-Ports “ zwei auf jeder Seite “ bieten komfortable Anschlussmöglichkeiten für zahlreiche Geräte.

Kosten: ab Oktober von EUR 799,– bis EUR 1.399,– je nach Modell erhältlich.

Quelle: Sony

GADMAG-Testurteil: Jeder sollte sich jetzt die Frage stellen: “Was erwarte ich von einem Notebook?” Ist es die Optik oder die Technik? Kommen beide Komponenten zusammen, also Optik und Technik, kann man je nach Modellwahl garantiert mit diesem Notebook aufglänzen bzw. auffallen (wenn dann noch eine persönliche Widmung eingraviert ist). Schön auch, daß das Notebook passend zur Einrichtung farblich abgestimmt werden kann … Ein eye-catcher ist es aufjedenfall! Note: ;-) ;-) ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: News,Notebook
1 Kommentar »


11. September 2007

Kaffeepausen für höchste Ansprüche!

powered by schiri

2007-09-03_j5_pianowhite.jpg 

Ab September präsentiert JURA ein schickes Schmuckstück für die Küche – den ersten Espresso-Kaffee-Vollautomaten “IMPRESSA J5 Pianowhite” überzogen mit weißem Klavierlack. Neben den Seitenteilen wird bei dieser Modellreihe auch die Front in weiß gehalten. Die Maschine stellt nicht nur optisch etwas dar, sondern hat auch das technische Equipment eine Reihe an Kaffee-Spezialitäten zuzubereiten: von Espresso, Cafe Crème über Cappuccino bis hin zu Latte Macchiato verwöhnt sie auf Knopfdruck jeden Kaffeeliebhaber. Selbst Eigenkreationen sind möglich.

Bereits zweimal wurde das Design der IMPRESSA J5 von einer internationalen Expertenjury ausgezeichnet. Kurz nach ihrer Markteinführung erhielt die IMPRESSA J5 den weltweit renommierten “iF Product Design Award 2007″. Nicht genug auch die Jury des Design Zentrums Nordrhein-Westfalen wurde überzeugt. Hier bekam der Vollautomat die Auszeichnung “red dot Design Award 2007″ in der Kategorie “Product Design”.

Kosten: ab September nur im autorisierten Fachhandel erhältlich. Die neue Farbvariante “Pianowhite” sowie die beiden bereits bekannten Modelle “Platin-Pianowhite” und “Platin-Schwarz” kosten EUR 1.190,–.

Quelle: JURA

GADMAG-Testurteil: Der Mercedes unter den Kaffeemaschinen. Allerdings kommt diese Kaffeemaschine nur in Designer-Küchen voll zur Geltung, also nichts für herkömmliche Micky-Maus-Küchen. Es sei denn, jemand legt Wert auf den Namen oder ist überzeugter Kaffeeliebhaber oder gegenfalls als Highlight in einer Firma mit wichtigem Kundenverkehr. Das breite Repertoire an Kaffee-Spezialitäten und die einfache Handhabung - Kaffee per Knopfdruck - sind natürlich äußerst verlockend und kommen auch bei Gästen bestimmt gut an. Einziger Haken, der Preis … Über Geschmack sprich dem weißen Klavierlack lässt sich streiten. Note: ;-) ;-) ;-) ;-)  ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: Design,Haushalt,News
4 Kommentare »


10. September 2007

Ein mobiles Fotolabor

powered by schiri

thumb_69480.jpg 

Mit dem neuen Highend-Model “Photosmart A826″ der HP Kompakt Fotodrucker, hat man die Möglichkeit Fotos auszuwählen, auszudrucken und individuell zu gestalten. Die Bilder können mit dem zugehörigen Zeigestift mit handschriftlichen Notizen sowie Zeichnungen versehen werden. Bei mangels schöner Handschrift, ist auf Wunsch eine Beschriftung auch mit Hilfe der eingeblendeten Tastatur möglich. Das Gerät ist mit etlichen Rändern, Grafiken, Cliparts sowie einer Funktion um rote Augen zu korrigieren, ausgestattet. Nach den Fotolaborarbeiten werden die Fotos mit einer Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi im gewünschten Format (Größe sowie mit oder ohne Rand) ausgedruckt. Das Gerät ist recht schnell, für ein Foto im Format 10 x 15 cm braucht es lediglich 39 Sekunden. Langes warten bleibt erspart.

Der HP Photosmart A826 beinhaltet folgende Standardausstattung: Interner Speicher von 64 MByte, integrierte Speicherkarten-Steckplätze und ein PictBridge-Anschluss. Teil der optionalen Ausstattung ist ein Bluetooth-Adapter HP bt500, mit dem sich die Fotos z. B. vom Fotohandy auf den Drucker drahtlos übertragen lassen. Interne Papierzuführung für bis zu 100 Blatt. Touchscreen im Format von 17,7 cm.

Kosten: ab sofort für EUR 249,– im Fachhandel erhältlich; Tinte und Papier genau aufeinander abgestimmt, im HP-Fotoset zu einem Preis von 29 Cent pro Bild (Format: 10 x 15 cm) zu bekommen. Inklusive 1 Jahr Hersteller-Garantie für den A826 Kompakt-Fotodrucker.

GADMAG-Testurteil: Sicherlich praktisch und handlich. Die Frage ist nur, braucht man wirklich ein mobiles Fotolabor? Wer nimmt schon ein Fotolabor on tour? Ist doch wesentlich einfacher und bequemer die Fotos am PC zu bearbeiten und auszudrucken oder der Qualität zuliebe in einem professionellen Fotolabor entwickeln zu lassen … Unterm Strich: zu mobil, zuviel in ein Gerät gepackt und letztendlich zu teuer! Trotzdem nicht schlecht! Für Leute die einen Sinn drin sehen und Spaß daran haben.  Note: ;-) ;-) ;-) ( von 6 ;-) )

Aus der Kategorie: Modern,News
Jetzt kommentieren »


5. September 2007

Ein wahrer eye-catcher: das Neue “6555″ von Nokia

powered by schiri

neues-bild.JPG 

Nokia präsentierte aktuell das neue Mobiltelefon 6555 für UMTS-Netze – ein Handy in einem einmaligen Design, hochwertiger Verarbeitung sowie mit attraktiven Funktionen. Das analoge Ziffernblatt auf dem Außendisplay unterstreicht das klassische und luxuriöse Design dieses Schmuckstückes. Durch die weiche und runde Silhouette, liegt das Nokia 6555 sanft und bequem in der Hand.

Es ist das erste Mobiltelefon für UMTS-Netze. Mit einem großen QVGA-Farbdisplay mit 16,7 Millionen Farben, übrigens doppelt soviel, wie das menschliche Auge überhaupt Farben sehen kann und einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln präsentiert das 6555 ausgezeichnete Fotos und Videos. Auch Aufnahmen sowie eine Selbstportraitfunktion, sind mit der integrierten Kamera mit 6fach Digitalzoom und Vollbildsucher im Querformat möglich.

Mit seiner eleganten Form, den sanften und runden Linien, einem 30 MByte großen Speicher, der Möglichkeit den Speicher per microSD-Speicherkarte zu erweitern sowie Bluetooth-Funktionalität, vereint das Nokia 6555 Qualität und Luxus. Ein anspruchvolles Handy für anspruchsvolle Menschen.

16_6555_lowres.jpg
 
Features des Nokia 6555:
Vollständig verdecktes Scharnier;
Display mit klassisch-eleganter Analoguhr auf der Vorderseite des Geräts;
Brillantes Farbdisplay mit 16,7 Millionen Farben;
Schneller und einfacher Austausch von Videos;
Dual-Mode-Mobiltelefon für UMTS- und GSM-Netze (Quadband-Betrieb in GSM-Netzen).

Das Mobiltelefon wird ohne Steuern und Mobilfunkvertrag für voraussichtlich EUR 200,– ab September erhältlich sein.

Quelle: Nokia

Aus der Kategorie: Handy,News
11 Kommentare »


4. September 2007

Bis ans andere Ende der Welt kostenlos telefonieren!

powered by schiri

f9b847aa5b8f2b77d4f0c08d562a5d53_g.jpg 

Die Globarange Dual-Telefone von Panasonic machen es möglich. Festnetz- und Internettelefonie (VoIP) werden in einem Gerät verbunden (ein Stecker in die Festnetzdose, der andere in den Router). Die beiden Systeme werden dadurch zu Gunsten des Nutzers optimal genutzt, zum einen telefonieren über die herkömmliche Festnetzleitung sowie eine kostenfreie Nutzung für nationale und internationale Anrufe zu anderen Globarange Nutzern via VoIP. Derzeit bietet Panasonic sowie über amazon.de zur Neueinführung ein besonders attraktives Angebot.

Besonders ideal ist das neue Dual-Telefon für Menschen, die viel ins Ausland telefonieren, wie Freunde in der Ferne, Familie in der alten Heimat etc., die Kosten sparen möchten, aber keine gängigen Computer-Nutzer sind. Denn drei Jahre sind alle Telefongespräche, egal welche Dauer und mit jedem Nutzer der Globarange community völlig kostenlos. Es wird kein Computer benötigt, lediglich eine DSL-Flatrate. Das Gerät ist innerhalb weniger Minuten durch eine selbständige Installation voll funktionsfähig. Darüberhinaus besteht die Möglichkeit zwei separate Telefonnummern gleichzeitig, die analoge Festnetzleitung und die IP-Verbindung, zu nutzen. Entweder über die Freisprecheinrichtung an der Basisstation oder über ein zusätzliches Mobilteil, von dem bis zu sechs Geräte angeschlossen werden können.

Ein weiterer Vorteil: Handytelefonate ins Ausland sind auch günstiger als sonst, der Nutzer kann seine lokale Globarange Telefonnummer anrufen und weiterleiten lassen. Auch bei einem Aufenthalt im Ausland, kann der User per heruntergeladenem Softphone via Computer mit Internetzugang kostenlos telefonieren.

Ab sofort werden die Globarange Modelle BB-GT1500, BB-GT1520 und BB-GT1540 unter www.panasonic.de sowie www.amazon.de verfügbar sein. Weitere Informationen unter www.panasonic.de/specials/globarange/. Außerdem wird Globarange in zwölf weiteren Ländern eingeführt. 

Quelle: openPR

Aus der Kategorie: DSL,News
2 Kommentare »


3. September 2007

Flach im Design und hoch-anspruchsvoll im Navigieren …

powered by schiri

thumb_68398.jpg Die neuen Navigationsgeräte der Falk F-Serie sind außerordentlich elegant und mit 17 mm Bauhöhe ziemlich flach und sind mit vielen neuen Funktionen wie Fahrspurassistent, Text-to-Speech und Geschwindigkeitswarner ausgestattet – ein wahrlich aufmerksamer Co-Pilot! Für ein Widescreen-Navi ist das silberfarbene Gehäuse mit nur 11,8 x 8,2 cm sehr kompakt und schick im Design. Neben dem extra großen 4,3-Zoll-Bildschirm im 16:9-Format bietet das Navigationsgerät einen TMC-Empfänger für Stauwarnungen, einen Fahrspurassistenten, ein Schnellzugriffmenü, eine Ansage von Straßennamen beim Abbiegen (Text-to-Speech) sowie eine automatische Tag-/Nacht-Umschaltung.

Funktionen:
Fahrspurassistent: Er erhöht enorm die Fahrsicherheit. Die Orientierung des Fahrers auf mehrspurigen Straßen und schwierigen Kreuzungen, wird durch die Anzeige auf dem Display sehr erleichtert. Außerdem mit Anzeige der zu passierenden Kreuzungen und Querstraßen zur Erleichterung um korrekt abzubiegen.
Text-to-Speech-Funktion: Die Straßennamen werden zusätzlich komplett über den Lautsprecher angesagt. Auch auf Autobahnen gibt das System wie Richtung als auch Autobahn-Nummern an. Detaillierte Anweisungen wie namentliche Nennung der Straße statt einfacher Nennung wie rechts oder links abbiegen, möglich.
Bedienung: Mit dem neuen ein- und ausklappbaren Schnellzugriff-Menü hat man die Möglichkeit, während der Navigation einzelne Kommandos, z. B. Tankstellensuche, schnell und direkt auszuwählen. Der Zugriff erfolgt durch einen Klick auf transparente Icons, unter denen weiterhin die Karte durchscheint. Die neue Menüstruktur ist sehr übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet. 
Höchstgeschwindigkeitswarner: Durch akustische und optische Signale wird der Fahrer darauf hingewiesen, falls die aktuell zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten wird.
Tag-/ Nacht-Bildschirm-Umschaltung: Die Tag-/Nacht-Umschaltung schaltet automatisch bei Eintritt der Dunkelheit um und der Bildschirm blendet ab. Ein Plus für die Fahrsicherheit!
City Guide mit vordefinierten Touren: Durch das handliche Format kann das Gerät überall mit hingenommen werden. So führt und navigiert der integrierte City Guide auf Basis der populären Reiseführer von Marco Polo zu den Highlights und Insider-Tipps europäischer Großstädte. Auch werden nahe Restaurants mit deren Spezialitäten, Preisen, Zahlungsmöglichkeiten und Öffnungszeiten genannt. Mit 8 Kategorien, wie z. B. Sehenswertes, Hotels etc.. Neue erarbeitete Städte- und Landschaftstouren, stehen im Internet zum kostenlosen Download bereit. Das Angebot an vorbereiteten Touren wird laufend erweitert.

Kosten: Der Falk F3 mit Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz und Hauptstraßen Europas wird für EUR 269,95, der Falk F5 Europe für EUR 349,95 ab Anfang November erhältlich sein.

Aus der Kategorie: News,Sonstige
20 Kommentare »


2. September 2007

Multitalent: Der neue COWON Q5 portable Multimedia Player

powered by schiri

bf97e3754582957572e0e52211c2fd87_g.jpgDer neue COWON Q5, ein portable Multimedia Player der Premiumklasse, mit dem man im Internet surfen, Filme und Fotos anschauen sowie Musik hören kann, wurde aktuell auf der IFA 2007 von COWON Systems Inc. präsentiert. Mit 40 und 60 GB Festplattenspeicher ist das High-End-Gerät optimal für mobile Menschen.

Per WiFi oder Bluetooth hat man die Möglichkeit im Internet zu Surfen, eMails abzurufen oder Daten herunterzuladen. Filme werden durch das hochauflösende 5 Touchscreen TFT LC Display, welches sich mit dem Finger oder dem beiliegenden Stift bedienen lässt, in 16 Millionen Farben und in einer Auflösung WVGA 800 x 480 brilliant gezeigt. Darüber hinaus kann die graphische Benutzeroberfläche (GUI) persönlich und individuell gestaltet werden. Ausgerüstet ist das Powerpaket mit WinCE 5.0 Professional Betriebssystem, Internet Explorer mit Flash-Unterstützung sowie einem leistungsfähigen AMD Alchemy AU1200 Prozessor (500 MHz), was bis zu 14 Stunden Musik- und bis zu 7 Stunden Filmgenuss unterwegs ermöglicht. Natürlich verfügt der COWON Q5 über eine sehr große Auswahl an Abspielformaten: Filme: AVI, ASF, MPEG4, DivX, Xvid und WMV, Audioformate MP3, WMA, Ogg Vorbis, FLAC, WAV, ASF sowie DRM 10; Fotos: JPEG, BMP, PNG, oder RAW

Mit OTG (on-the-go)-Funktion werden Fotos von der Digitalkamera direkt auf den Player übertragen. Kein lästiges Zwischenschalten mehr über einen PC. Auch zum Filme schauen, lässt sich der portable Player an den Fernseher anschließen und per Fernbedienung steuern. Sogar existiert ein Radio mit Aufnahmefunktion und ein internes Mikrofon für persönliche Sprachaufnahmen.

Der COWON Q5 verfügt über einen HDD 40 GB und 60 GB Speicher, bei einem Gewicht von 380 g (inkl. Lithium Polymer-Akku), einer Größe von 138,8 x 88.5 x 20 mm in schwarz, ab Mitte Oktober bei Amazon.de, mp3-player.de, cyberport.de, redcoon.de, Saturn Hansa und Media Markt erhältlich.

Kosten: 40 GB: EUR 649,-; 60 GB EUR 699,- Mehr Infos unter cowon-germany.com

Quelle: openPR

Aus der Kategorie: News,Sonstige
3 Kommentare »